Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse >

Delicata-Kürbis: Schmackhafter Speisekürbis

Äußerlich auffällig  

Delicata-Kürbis: Schmackhafter Speisekürbis

17.09.2014, 12:39 Uhr | uc (CF)

Delicata-Kürbis: Schmackhafter Speisekürbis. Der Delicata-Kürbis ist äußerlich sehr auffällig: er hat hellgelbe Farbe mit breiten, grünen Streifen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Delicata-Kürbis ist äußerlich sehr auffällig: er hat hellgelbe Farbe mit breiten, grünen Streifen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Delikat – nicht nur namentlich, sondern auch im Verzehr ist der Delicata-Kürbis. Und das sogar erwiesenermaßen, wurde er 2003 doch zum Speisekürbis des Jahres gekürt. Mehr über die Merkmale, Anbau, Ernte, Lagerung und Verarbeitung der leckeren Frucht erfahren Sie hier.

Den Speisekürbis anbauen, pflegen und ernten

Wer ihn einmal gesehen hat, wird sein typisches Aussehen so schnell nicht vergessen: länglich und in der Farbe hellgelb mit breiten, grünen Streifen versehen, ist der Delicata-Kürbis äußerlich sehr auffällig. Wer diesen Speisekürbis im Garten anbauen möchte, braucht etwas Platz, guten Boden und etwa 90 bis 100 Tage Geduld, denn so lange brauchen die Früchte, bis sie geerntet werden können.

Beginnen Sie mit der Aussaat ab Anfang Mai, wenn kein Bodenfrost mehr droht. Wichtig ist aber nicht nur die richtige Saatzeit, sondern auch der richtige Boden, denn der Delicata-Kürbis bevorzugt lockeren, warmen und nicht zu feuchten Grund.

Kalkulieren Sie pro Pflanze außerdem zwei bis drei Quadratmeter Platz zum Ranken ein – nicht viel, wenn man bedenkt, dass bis zu zehn Kürbisse pro Pflanze keine Seltenheit sind. Damit Sie diese im Herbst auch ernten können, denken Sie daran, die Pflanze vor Schädlingen wie Schnecken, Läusen und Co. zu schützen.

Ein Tipp für die Ernte: Belassen Sie den Stiel an der Frucht und reinigen Sie den Speisekürbis anschließend gründlich.

Delicata-Kürbis: Schmackhafte Speisen

Der Delicata-Kürbis – wie andere Kürbissorten auch – ist nicht nur sehr vielseitig in der Zubereitung, sondern dank seines hohen Wassergehaltes, Beta Carotin, Vitamin A und Magnesium auch besonders gesund. Süß, fruchtig, leicht nussig und damit so ähnlich wie Esskastanien schmeckt der Speisekürbis, der sich nach der Ernte bei etwa zwölf Grad rund drei Monate lang hält.

Vor allem für Süßspeisen, für die Zubereitung von Kuchen und Eis ist der Delicata-Kürbis aufgrund seines Aromas gut geeignet. Aber auch herzhafte Gerichte lassen sich mit der Frucht wunderbar zubereiten – ob gebraten, als Füllung oder in roher Form.

Da der Delicata-Kürbis zu den Sommerkürbissen gehört, die unreif geerntet werden, ist die Sorte allerdings etwas weniger geschmacksintensiv als Muskatkürbis, Hokkaido und Co., wie das Magazin "Essen und Trinken" erklärt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse

shopping-portal