Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Seekanne: Hübsche Teichpflanze für tiefe Wasserzonen

Teichpflanzen  

Seekanne: Hübsche Teichpflanze für tiefe Wasserzonen

21.10.2015, 15:16 Uhr | tl (CF)

Seekanne: Hübsche Teichpflanze für tiefe Wasserzonen. Die Seekanne fühlt sich in tieferen Gartenteichen wohl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Seekanne fühlt sich in tieferen Gartenteichen wohl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Optisch ähnelt sie der Gelben Teichrose, gehört aber eigentlich zu den Fieberkleegewächsen. Die Seekanne wertet mit Schwimmblättern und hübschen gelben Blüten auf. Wissenswertes rund um die beliebte Teichpflanze.

Seekanne: Bunte Tiefwasserzone im Gartenteich 

Die Seekanne empfiehlt sich für Hobbygärtner, die einen Hingucker in ihrem Gartenteich platzieren möchten. Die Blüten der Teichpflanze sind ausgesprochen dekorativ. Sie entstehen im Juni und öffnen sich stets bei vollem Sonnenschein. Die fünf Blütenblätter der Schwimmpflanze haben einen leuchtend-gelben Farbton und sind an den Rändern leicht ausgefranst.

Genau wie Teichrosen besitzt die Seekanne sogenannte Schwimmblätter, die wie Teller auf der Wasseroberfläche aufliegen und kreisrund sind. In der kalten Jahreszeit zieht die Teichpflanze diese zurück – sie überwintert, indem sie sich vollständig unter die Wasseroberfläche zurückzieht.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Die Blume eignet sich als dekorative Ergänzung der Tiefwasserzone Ihres Gartenteiches. In puncto Wassertiefe ist sie allerdings flexibel. Ist das Wasser jedoch deutlich flacher als 80 Zentimeter, wird das Gewächs früher oder später von selbst in Richtung Tiefwasserzone wandern.

So kommt die Teichpflanze ins Wasser

Möchten Sie die Seekanne in Ihren Gartenteich integrieren, achten Sie auf weiches Wasser und sorgen für einen sonnigen oder halbschattigen Standort.

Verwenden Sie für das Einpflanzen der Schwimmpflanze ein spezielles, eher flaches Pflanzgefäß. Dieses füllen Sie mit sandig-lehmigem Substrat. Beschweren Sie das Ganze zum Schluss mit einer Kiesschicht – auch diese sollte möglichst wenig Kalk enthalten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal