Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Zaunwicke: Steckbrief und Beschreibung

Gartenbeet  

Zaunwicke: Steckbrief und Beschreibung

29.02.2016, 09:53 Uhr | fk (CF)

Die Zaunwicke zählen Hobbygärtner meist zum Unkraut und entfernen die Pflanze aus ihrem Garten, wo es nur geht. Mit dieser einseitigen Sicht allerdings tun sie dem Gewächs unrecht, denn Vicia sepium ist durchaus hübsch anzusehen.

Zaunwicke: Schmaler Wuchs, dekorative Blüten

Die Zaunwicke gehört zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler und zur Familie der Hülsenfrüchtler. Vicia sepium erreicht eine Höhe von 30 bis 60 Zentimetern, die Stängel wachsen aufrecht in die Höhe. Zwischen Mai und Juli, gelegentlich auch bis in den August hinein, zeigen sich dekorative Blüten, die entweder violett, blau oder lila sind. Sie wachsen in kurzen Blütenständen, die meist zwei- bis vierblütig und etwas eingerollt sind. Die Pflanze benötigt allerdings meist mehrere Jahre bis zur ersten Blüte. Die Hülsenfrüchte der Pflanze sind länglich und etwa 3 Zentimeter lang und schwarz. In jeder Frucht finden sich etwa drei bis sechs Samen. In der freien Natur findet sich Vicia sepium an Wegrändern, auf Wiesen, in Laubwäldern oder an Ufern.

Vicia sepium: Ungeliebt im Garten, begehrt als Futterpflanze

Die Zaunwicke bildet recht kräftige und lange Bodenausläufer. Zusätzlich ist sie wenig anspruchsvoll, sie gedeiht zum Beispiel sowohl im Halbschatten als auch im Licht und ist auch bezüglich des Bodens recht genügsam. Hobbygärtner haben sie aus diesen Gründen nicht gerne auf ihrem Grundstück, denn Vicia sepium neigt dazu, andere Pflanzen einfach zu überwuchern. Somit ist die Zaunwicke in Gärten kaum anzutreffen. Sie gilt aber als beliebte Futterpflanze, denn sie enthält viel Eiweiß – ein wichtiger Teil ihres Steckbriefes. Deshalb wird sie in England Saatmischungen für Weiden und Dauerwiesen beigefügt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal