Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Test von Vertikutierern: Alle haben dasselbe Problem

Rasen gesund halten  

Test von Vertikutierern: Alle haben dasselbe Problem

08.06.2018, 13:26 Uhr | Simone A. Mayer, dpa-tmn

Test von Vertikutierern: Alle haben dasselbe Problem. Moos: Ein bis zwei Mal im Jahr sollte der Rasen vertikutiert werden, um Moos und abgestorbene Pflanzenreste zu beseitigen. (Quelle: Kai Remmers/dpa-tmn)

Moos: Ein bis zwei Mal im Jahr sollte der Rasen vertikutiert werden, um Moos und abgestorbene Pflanzenreste zu beseitigen. (Quelle: Kai Remmers/dpa-tmn)

Vertikutierer können nicht direkt bis an Einfassungen und Mauern heranreichen. Das zeigt ein Test der Zeitschrift "Selbst ist der Mann" gemeinsam mit dem Tüv Rheinland (Ausgabe Juli 2018). So bleibt bei praktisch allen Testgeräten ein wenigstens zehn Zentimeter breiter Streifen Rasen zurück, den Hobbygärtner mit der Hand bearbeiten müssen.

Von den zehn elektrischen Vertikutierern schnitten fünf mit der Note "gut" und fünf mit "befriedigend" ab. Wird das Preis-Leistungs-Verhältnis bedacht, kommen sogar fünf Geräte auf die Note "sehr gut" und die fünf weiteren auf "gut".

Das Verstopfen ist ein Problem

Ein Problem im Test war für viele Geräte allerdings das Verstopfen – ob mit oder ohne Fangkorb. Trotzdem raten die Experten bei Geräten mit Korb, diesen beim Vertikutieren von größeren Flächen wegzulassen. Das Behältnis füllt sich schnell, und das Moos blockiert dann den Antrieb. Besser sei es hier, das gelöste Moos im Anschluss mit dem Rechen einzusammeln.

Vorteile des Vertikutierens

Ein Vertikutierer holt Moos und abgestorbene Pflanzenreste aus dem Rasen, um den verbleibenden Gräsern wieder Luftaustausch zu ermöglichen sowie besser Wasser und Dünger zukommen zu lassen. Das hält den Rasen gesund, und er wächst prächtiger.

Typischerweise wird der Rasen im Frühling vertikutiert. Allerdings sollten insbesondere Besitzer von Mulchmähern und Rasenrobotern das ein zweites Mal im Herbst erledigen, aber auch viele mit dem herkömmlichen Rasenmäher geschnittene Grundstücke benötigen einen weiteren Durchgang mit dem Vertikutierer.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019