Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Baden-WĂŒrttemberg will SchottergĂ€rten per Gesetz verbieten

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 24.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Schottergarten: Auf den Steinen wachsen keine Pflanzen, die fĂŒr den Erhalt der Artenvielfalt wichtig sind.
Schottergarten: Auf den Steinen wachsen keine Pflanzen, die fĂŒr den Erhalt der Artenvielfalt wichtig sind. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Erzbischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Sie sind pflegeleicht und vor allem in Neubausiedlungen im Vorgarten sehr beliebt: SchottergĂ€rten oder auch SteingĂ€rten genannt. Baden-WĂŒrttemberg will diese Art der Gartengestaltung nun verbieten. Warum? Und gibt es Ausnahmen?

In Baden-WĂŒrttemberg hat die grĂŒn-schwarze Landesregierung einen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht, der unter anderem SchottergĂ€rten verbieten soll. Das Verbot soll dem Artenschutz, der Artenvielfalt und somit dem Naturschutz zu Gute kommen.


Gartenpflanzen in der Klimakrise: Das sind zehn Verlierer

Gartenhortensie (Hydrangea macrophylla)
Lebensbaum (Thuja)
+8

SchottergÀrten waren nie zulÀssig

"Dass die SchottergĂ€rten eigentlich verboten sind, ist den meisten nicht bekannt", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums gegenĂŒber dem SWR. Sie seien zuvor auch nicht zulĂ€ssig gewesen, auf Grund ihres geringen Pflegeaufwandes jedoch in Mode gekommen, heißt es weiter.

Der Ministeriumssprecher erklĂ€rte außerdem, dass bereits vorhandene Stein- und SchottergĂ€rten unter UmstĂ€nden beseitigt oder umgestaltet werden mĂŒssten. Es werden entsprechende Kontrollen durchgefĂŒhrt. Eine Ausnahme soll es allerdings fĂŒr SchottergĂ€rten geben, die bereits seit mehreren Jahren bestehen – laut Ministerium seit Mitte der 1990er-Jahre.

Bereits vor einem Jahr wurden die Stein- und SchottergĂ€rten von MinisterprĂ€sident Winfried Kretschmann (Die GrĂŒnen) kritisiert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Der Gesetzesentwurf zum Verbot der Schotter- und SteingÀrten soll noch vor der Sommerpause beschlossen werden.

Warum sollen SchottergÀrten verboten werden?

Auch der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) setzt sich aktiv gegen die monotone SteinwĂŒste als Gestaltungsmittel fĂŒr den Garten ein. Sie seien sowohl fĂŒr die ökologische Vielfalt als auch fĂŒr das Klima in den StĂ€dten schlecht. "SteingĂ€rten bieten nicht nur keinen Lebensraum fĂŒr Bienen und Insekten, sie wirken sich durch die aufgeheizten Steine im Sommer auch noch negativ auf das Stadtklima aus", sagte Ann-Sybil Kuckuk vom Nabu.

Weitere Artikel


Durch die steinerne OberflĂ€che erhitzt sich der Boden im Sommer sehr stark. Die Folge: Auch in der Nacht ist eine AbkĂŒhlung der Stadt nur gering möglich, da die aufgeheizten Steine die WĂ€rme nur sehr langsam abgeben. Ein weiterer Nachteil ist, dass unter den Schotter- und SteinflĂ€chen der Boden versiegelt ist, damit kein Unkraut un den Stellen wachsen kann. Durch diese Versiegelung kann jedoch auch kein Wasser dringen. Regenwasser kann nicht versickern. Stattdessen kann es in das Haus hinfließen oder sich in Rinnsalen sammeln und hier zu großen BĂ€chen heranwachsen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website