t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenRasen

Rasen vertikutieren: Wie oft und wann?


Rasen vertikutieren: Wie oft und wann Sie das tun sollten

t-online, Anika Gütt

04.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Rasen vertikutieren: Schon nach wenigen Wochen wird der Erfolg des Vertikutierens sichtbar.Vergrößern des BildesRasenpflege: Neben mechanischen Geräten gibt es auch elektrische Vertikutierer vor allem für größere Flächen. (Quelle: Michel VIARD/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Zu häufiges Vertikutieren kann Ihrem Rasen schaden. Doch was ist das richtige Maß? Wir erklären, wie Sie richtig vorgehen.

Wenn Ihr Rasen schlecht nachwächst, kahle Stellen zum Vorschein kommen und sich Moos ausbreitet, schaffen Sie mit einem Vertikutierer Abhilfe. Wichtig ist, dass Sie den Rasen nicht zu oft bearbeiten. Das Anritzen der Rasenfläche sorgt für bessere Belüftung und regt das Wachstum an, beansprucht das Grün aber auch.

Vertikutieren: wie oft jährlich?

Normalerweise genügt es, wenn Sie Ihren Rasen einmal im Jahr vertikutieren. Notwendig wird diese Prozedur beispielsweise, wenn ...

  • … der Rasen verfilzt ist.
  • … sich Moos gebildet hat.
  • … das Grün kaum nachwächst, sich braune Stellen bilden.

Übermäßiges Vertikutieren schadet also dem Rasen.

Sinnvoll ist es daher einmal, höchstens zweimal im Jahr zum Vertikutierer zu greifen. Bedenken Sie jedoch, dass der Rasen zwischen den Vertikutiervorgängen eine Regenerationszeit von mindestens zwei bis drei Monaten benötigt.

Ab wann der Rasen das Vertikutieren verträgt

Das erste Mal im Jahr vertikutieren Sie Ihren Rasen zwischen April und Mai. Zu diesem Zeitpunkt ist der Rasen bereits im Wachstum und kräftig genug, um nach dem Vorgang gestärkt nachzuwachsen. Vom Vertikutieren im Sommer sollten Sie absehen, da Hitze und Trockenheit den Rasen stressen und zur Regeneration Feuchtigkeit notwendig ist.

Notwendige Bedingungen zum Vertikutieren

Nicht jeder Moment ist optimal, um den Rasen zu vertikutieren. Folgende Aspekte sollten Sie im Hinterkopf behalten:

  • Der Rasen sollte trocken sein.
  • In den Tagen nach dem Vertikutieren ist feuchtwarmes Wetter ideal.
  • Es sollte auch danach kein Frost herrschen.
  • Zwischen dem einzelnen Vertikutieren benötigt der Rasen zwei bis drei Monate Erholungszeit.
  • Düngen Sie den Rasen nach dem Vertikutieren und säen Sie bei Bedarf nach.
  • Eine konstante Bewässerung nach dem Vertikutieren ist essenziell.

Vor dem Winter vertikutieren

Manche Experten empfehlen, den Rasen zweimal im Jahr zu vertikutieren: einmal im Frühjahr und ein zweites Mal im Spätsommer oder Herbst. Das Vertikutieren in der Zeit zwischen Spätsommer und Herbst hat den Vorteil, dass abgestorbenes Material und Moos entfernt wird und der Rasen daraufhin besser atmen kann. Dies hilft ihm, den Winter unbeschadet zu überstehen.

Verwendete Quellen
  • mein-schoener-garten.de: "Rasen vertikutieren: Wann und wie man es macht" (Stand: 12.09.2022)
  • vertikutierer.org: "Wie oft sollte man jährlich vertikutieren?" (Stand: 23.03.2023)
  • oekotest.de: "Rasen im Herbst vertikutieren: Macht das Sinn?" (Stand: 19.10.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website