Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Wespenfalle selbst gemacht: Bauanleitung

Lebendfalle  

Eine Wespenfalle selbst bauen

30.01.2014, 14:23 Uhr | rg (hp)

Wespenfalle selbst gemacht: Bauanleitung. Wespen wittern süße Nahrung aus großen Entfernungen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wespen wittern süße Nahrung aus großen Entfernungen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wespen sind nützliche Tiere - am Esstisch sind sie aber störend und bei versehentlichem Verschlucken sogar lebensgefährlich. Viele Wespenfallen töten die gefangenen Tiere unnötig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe der folgenden Anleitung eine Lebendfalle bauen können.

Der Bau einer Wespenfalle

Wespenfallen können Sie aus PET-Flaschen bauen: Kleben Sie einen Streifen Klebeband um das obere Drittel der Flasche. Dann schneiden Sie mit einem Cutter die Flasche am Klebeband entlang durch. Schrauben Sie den Verschluss ab, bevor Sie den oberen Teil umgekehrt in den unteren Teil der Flasche setzen. Dieser Trichter ist der Eingang, den die Wespen später nutzen werden. Tipp: Um effektiven Schutz gegen Wespen zu gewährleisten, sollten Sie mehrere solcher Fallen bauen und aufstellen.

Die Wespen anlocken

Wespen bevorzugen süße Nahrungsmittel und wittern diese aus größeren Entfernungen. Um die Insekten anzulocken, legen Sie fauliges Obst in den unteren Teil der Wespenfalle. Sie können auch eine kleine Menge Obstsaft oder Bier hinein füllen. Verzichten Sie aus Gründen des Tierschutzes auf Wasser mit Spülmittel - die Tiere werden mit dieser Falle lebend gefangen. Legen Sie den oberen Teil der Falle nur auf, ankleben ist nicht nötig.

Die Fallen aufstellen

Der Sinn der Wespenfallen besteht darin, die Wespen von Ihrem Tisch fortzulocken. Stellen Sie die Fallen daher schon lange, bevor Sie im Freien essen möchten, auf. Wählen Sie dafür einen Standort, der sich in einiger Entfernung Ihres Tischs befindet. Eine Falle auf dem Esstisch wirkt kontraproduktiv, da dadurch unnötig Wespen angelockt werden. Wählen Sie einen Platz für die Fallen, an den der Wind keine Essensgerüche trägt. So bemerken anfliegende Wespen die zweite Nahrungsquelle nicht.

Die Beseitigung der gefangenen Tiere

Da die Wespen in der Falle ausreichend Futter finden, werden Sie darin nicht aggressiv. Sobald es dunkel wird, setzen sich die Insekten meist an die Wand der Falle. Entfernen Sie langsam und vorsichtig den oberen Teil derselben. So gelangen die Tiere wieder in die Freiheit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal