t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenWohnen

Grüner Schimmel an der Wand entfernen: So geht's


Im Bad und in der Küche
Grüner Schimmel an der Wand entfernen: So geht's


03.02.2023Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Grüner Schimmel: Vor allem in feuchten Räumen wächst dieser Pilz besonders gut.Vergrößern des Bildes
Grüner Schimmel: Vor allem in feuchten Räumen wächst dieser Pilz besonders gut. (Quelle: John_vlahidis/getty-images-bilder)

Grüne Flecken an der Wand? Das könnte Schimmel sein. Ob diese Pilzart gefährlich ist und wie Sie sie loswerden, erfahren Sie hier.

Viele glauben, dass Schimmel in der Wohnung nur schwarz ist. Doch das ist ein Irrtum. Denn es gibt auch einen Pilz, der grünlich schimmert. Wir erklären Ihnen, was Sie beachten müssen, wie Sie ihn entfernen und dauerhaft loswerden können.

Wie entferne ich grünen Schimmel von der Wand?

Grünen Schimmel können Sie mit einfachen Hausmitteln wie hochprozentigem klarem Alkohol oder Brennspiritus entfernen. Andere Hausmittel sollten Sie nicht verwenden, da sie den Pilz oft nur überdecken beziehungsweise das Wachstum des Pilzes fördern. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

Sie brauchen:

  • eine Flasche klaren, hochprozentigen Alkohol – mindestens 70 Prozentvolumen Alkoholgehalt; alternativ eine Flasche Brennspiritus
  • einen oder mehrere alte, saubere Baumwolllappen

So entfernen Sie grünen Schimmel an der Wand:

  1. Benetzen Sie den Lappen mit der Flüssigkeit.
  2. Betupfen Sie damit den grünen Schimmel. Idealerweise mit viel Druck, damit die Flüssigkeit in den Schimmelpilz und den Wandbelag eindringt. Reiben sollten Sie nicht, da Sie sonst die Schimmelsporen auf der Tapete oder der Wandverkleidung verteilen.
  3. Die Stelle sollte sehr gut vom Alkohol oder Brennspiritus befeuchtet sein.

Wiederholen Sie die Alkohol- beziehungsweise Spiritus-Behandlung der befallenen Stelle regelmäßig. Ideal sind mehrmals am Tag über mindestens sechs Wochen hinweg.

Wichtig

Der Lappen sollte nach der Anwendung entsorgt werden, da sich in ihm zahlreiche Pilzsporen befinden, die man nicht herauswaschen kann.

Doch die oberflächliche Bekämpfung ist nicht alles. Sie müssen die Ursache eliminieren (mehr dazu erfahren Sie weiter unten in dem Text) und den Schimmelpilz vollständig entfernen – also auch den Teil, der nicht sichtbar hinter der Wandverkleidung im Putz oder Mauerwerk wuchert. Das ist wichtig, da sonst der Pilz immer wieder kommt, auch wenn Sie Ihre Lüft- und Heizgewohnheiten angepasst haben.

Kann man Schimmel an der Wand wegwischen?

Nein. Wenn Sie über die vom Schimmel befallene Fläche wischen, entfernen Sie ihn nur oberflächlich und verteilen darüber hinaus die Schimmelsporen noch weiter auf der Oberfläche, die bis zu dem Zeitpunkt noch nicht vom Schimmelpilz bewuchert wurde.

Wie gefährlich ist grüner Schimmel an der Wand?

Da nahezu alle Schimmelpilzarten gefährlich sind, sollten Sie grünen Schimmel bekämpfen, sobald Sie ihn entdecken. Der Pilz sondert Gifte ab, die Kopfschmerzen, Migräne, Husten, Übelkeit, Atemwegserkrankungen und Verdauungsbeschwerden auslösen können. Zudem kann er Allergien verschlimmern, Asthma hervorrufen und bei chronisch Kranken den Gesundheitszustand verschlechtern.

Woher kommt grüner Schimmel an der Wand?

Grüner Schimmel entsteht in Räumen, in der die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Dazu zählen Küchen oder Badezimmer, aber auch Waschräume. Darüber hinaus muss der Untergrund viele organische Nährstoffe enthalten, damit sich der Pilz dort ansiedeln und gut wachsen und gedeihen kann. Als Nahrung dienen dabei unter anderem Haarschüppchen, Fett- und Zuckerspritzer oder andere biologische Materialien, die durch die Luft getragen werden und sich an der Wand ablagern können.

Aber auch organische Wandverkleidungen wie Holz, Tapeten oder Dämmmaterialien aus natürlichen Rohstoffen und Farben aus natürlichen Materialien bilden einen guten Nährboden für den Schimmelpilz.

Was bedeutet grüner Schimmel in der Wohnung?

Wenn Sie grünen Schimmel an der Wand entdecken, bedeutet das, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum zu hoch ist. Auch könnte es ein Hinweis darauf sein, dass die Wände regelmäßig gesäubert und die dort festgesetzten, organischen Substanzen entfernt werden sollten.

Was hilft gegen grünen Schimmel in der Wohnung?

Gegen grünen oder anderen Schimmel an der Wand, der Decke oder in den Fugen helfen meist nur

  • richtiges Lüften
  • richtiges Heizen
  • richtiges Putzen an den Stellen, an denen sich oft Schimmel bildet. Dazu zählen Wände, Decken, Fugen und Zimmerecken.
  • richtiges Einrichten. Die Wände sollten nicht komplett zugestellt werden. Rücken Sie die Möbel wenige Zentimeter von der Wand weg, damit die Luft zirkulieren kann.
  • regelmäßiges Kontrollieren der Wände, ob ein Feuchte- oder Wasserschaden vorliegt.
  • Wärme- und Kältebrücken ausfindig machen und diese beheben.
  • richtiges Dämmen.

Idealerweise besorgen Sie sich ein Thermohydrometer, mit dem Sie sowohl die Luftfeuchtigkeit als auch die Zimmertemperatur bestimmen können. Das Gerät zeigt Ihnen an, ob Sie mehr heizen oder mehr lüften müssen, um Schimmel zu vermeiden.

Wie schnell bildet sich Schimmel an der Wand?

In der Umgebungsluft fliegen zahlreiche Schimmelsporen umher. Haben sie einen geeigneten, nährstoffreichen Untergrund gefunden und sammeln sich auf diesem gleich mehrere Sporen derselben Art an, kann sich Schimmel innerhalb von 24 Stunden bilden –das bedeutet, dass er nach 24 Stunden so groß ist, dass man ihn sehen kann.

Verwendete Quellen
  • deutsche-schadenshilfe.de
  • maler.org
  • obi.de
  • zvshk.de
  • test.de
  • umweltbundesamt.de
  • test.de
  • inventer.de
  • viterma.de
  • vaillant.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website