Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Grillrost einfach reinigen: Natron erbringt Glanzleistung – So geht's

Gegen Fett und Eiweiß  

Grillrost reinigen: Natron erbringt Glanzleistung

09.06.2019, 13:20 Uhr | t-online.de

Wussten Sie, dass man mit einer Kartoffel den Grill imprägnieren kann? (Screenshot: Bit Projects)
So klebt weniger am Grillrost fest

Mit einem einfachen Trick reduzieren Sie Verschmutzungen des Grills erheblich. Man braucht nur eine halbe Kartoffel.

Klebriges am Grillrost: Mit einem einfachen Trick reduzieren Sie Verschmutzungen des Grills erheblich.


Sie wollen einen Grillrost reinigen? Lassen Sie sich von eingebranntem Ruß und schmierigem Fett die Laune nicht verderben. Mit dem Hausmittel Natron können Sie den Grillrost ohne Mühe wieder zum Strahlen bringen.

Nach dem Grillen steht das mühsame Reinigen des Grills an. Mit diesem Trick gelingt es leichter.

Wundermittel gegen Fett und Eiweiß

Natron ist mit seiner fettlösenden und antibakteriellen Wirkung eine gute Unterstützung für reguläre Putzmittel. Die eingebrannten Rückstände vom Grillen sind für das weiße Pulver eine willkommene Herausforderung. Und folgendermaßen funktioniert das vielseitige Hausmittel: In Kombination mit Wasser bildet Natron eine sodaalkalische Lauge, die Fett und Eiweiß spaltet – alles Bestandteile der Grillverschmutzungen. Das Produkt dieses Vorgangs sind Säuren, die wiederum wasserlösliche Salze absondern. Daher lassen sich die Verschmutzungen leicht entfernen. Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Methoden vor, wie Natron Ihr Grillgeschirr wieder blitzen lassen kann.

Grillrost reinigen mit Natron: So geht's

Wenn Sie Ihren Grillrost reinigen möchten, platzieren Sie ihn auf altem Zeitungspapier. Nun werden 50 Gramm Natron mit einem Liter warmem Wasser gemischt und in eine leere Sprühflasche gefüllt. Mit der Lauge sprühen Sie den Grillrost von allen Seiten ein. Die Lösung sollte nun mindestens eine Stunde, optimalerweise über Nacht einwirken. Der Schmutz sollte sich anschließend komplett gelöst haben und mit einem sauberen Lappen zu entfernen sein.

Sie können den Grillrost aber auch mit einer Natronpaste reinigen. Dazu werden 100 Gramm Natron mit 100 Millilitern Wasser zu einer Creme vermengt und auf den Rost aufgetragen. Sobald das Mittel getrocknet ist, lassen sich die Stäbe leicht abwischen. Vor dem nächsten Gebrauch des Grillrosts, lassen Sie ihn mindestens zehn Minuten von der glühenden Kohle bestrahlen. So gehen Sie sicher, dass alle Natronrückstände entfernt sind.

Als Letztes kommt die einfachste Methode, die beispielsweise geeignet ist, wenn Sie auf dem Campingplatz einen Grillrost reinigen wollen. Legen Sie den Grillrost ins Gras, bestreuen Sie ihn mit Natronpulver und lassen Sie das Pulver über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen braucht der Grillrost nur noch abgewischt zu werden. Die Mischung aus Natron und Wasser – in diesem Fall Tau – hat auch hier ihr Wunder getan und macht das Grillrostreinigen zum Kinderspiel.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV sichern: 1 Jahr lang Filme & Serien inklusive*
bei der Telekom
Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für die eigenen 4 Wände
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal