t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Rostflecken entfernen: So einfach geht's dank Hausmittel


Auf Kleidung und Metall
So einfach entfernen Sie Rostflecken mit Hausmitteln

Von t-online, jb

Aktualisiert am 11.09.2023Lesedauer: 4 Min.
Hose mit RostfleckenVergrößern des BildesHose mit Rostflecken: Rost auf Kleidung können Sie mit Zitronensäure entfernen. (Quelle: RoniMeshulamAbramovitz/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hausmittel sind eine praktische Alternative zur chemischen Rostentfernung: Sie sind günstig, stets zur Hand und darüber hinaus umweltfreundlich. Vor allem oberflächlicher Rostbefall lässt sich mit Essig, Öl und Co. problemlos bekämpfen.

Rost kann nicht nur hartnäckig auf Eisen haften. Auch Silberbesteck und sogar Kleidung und Fliesen können hiervon befallen werden. Wichtig ist, sofort zu handeln. Andernfalls ist die Entfernung der Rostflecken mühsam.

Info: Probieren Sie die Tipps erst an verdeckten Stellen aus, damit Sie wissen, wie das Material auf die jeweilige Behandlung reagiert.

Hausmittel gegen Rost

  • Rost auf Kleidung kann mit Zitrone oder Zitronensäure behandelt werden.
  • Bei Rost auf Metall hilft Essigessenz oder Cola.
  • Rostige Kleinteile können in Zitronensaft oder Essig gelegt werden.
  • Bei Silberbesteck geben Sie etwas Melkfett hinzu.

Rostflecken auf Kleidung mit Zitronensäure entfernen

Bei Flecken auf Stoff heißt es generell: Schnell handeln, bevor sich der Fleck im Kleidungsstück oder in den Textilfasern festgesetzt hat. Rostflecken lassen sich mit Zitronensaft behandeln.

  1. Drücken Sie eine Zitrone aus oder verwenden Sie Zitronensäure aus der Drogerie.
  2. Vermischen Sie die Zitrone mit warmem Wasser.
  3. Tupfen Sie die Lösung auf den Fleck.
  4. Lassen Sie alles einweichen und geben Sie das Kleidungsstück in die Wäsche.

Tipp: Der Trick funktioniert nur bei unempfindlichen Textilien. Einige Stoffe können durch die Säure der Zitrone leicht beschädigt werden.

Rost mit Essig, Öl und Backpulver von Metall entfernen

Essig und Öl

Für die Rostentfernung bei Metallgegenständen eignen sich Hausmittel wie Essigessenz oder Speiseöl – entweder pur oder im Mischverhältnis 1:1.

  1. Tragen Sie ein wenig davon auf die Rostflecken auf.
  2. Lassen Sie alles kurz einwirken.
  3. Wischen Sie die behandelten Stellen mit einem Tuch oder Schwamm ab.

Backpulver und Natron

  1. Vermengen Sie Backpulver und Kaiser-Natron zu einer Entrostungspaste im Verhältnis 1:1.
  2. Tragen Sie etwas davon auf einen Schwamm auf.
  3. Reiben Sie damit über die Roststellen.

Cola

Auch mit Cola lassen sich rostige Flecken entfernen. Befeuchten Sie einen Schwamm oder ein Stück Alufolie damit und reiben Sie die Rostflecken ab.

Oxalsäure

Mit Oxalsäure können Sie ebenfalls Metall von Rost befreien. Stellen Sie einfach eine zehnprozentige Lösung her (Oxalsäure mit warmem Wasser im Verhältnis 1:9 mischen). Tragen Sie das Mittel mit einem Schwamm auf den Fleck auf. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit alles gut abspülen.

Wichtig: Bei der Verwendung von Oxalsäure sollten Sie unbedingt dicke Gummihandschuhe tragen. Andernfalls drohen Verätzungen an der Haut.

Hausmittel für Metallteile und Silberbesteck

Zitronensaft oder Essig

Rostflecke auf Metallkleinteilen oder auch auf Besteck und Töpfen können Sie mit Zitronensaft oder Essig entfernen. Legen Sie dazu die betroffenen Teile in die Flüssigkeit und lassen Sie alles ein paar Stunden einwirken.

Säubern Sie anschließend das Metall gründlich. Die Hausmittel greifen nicht nur den Rost, sondern auch das unbeschädigte Metall an. Reiben Sie es deshalb im Nachgang am besten mit Pflegeöl ein.

Melkfett

Rostiges Silberbesteck kann einfach mit Melkfett gereinigt werden. Legen Sie hierzu die betroffenen Teile unter Zugabe eines Löffels Melkfett in kochendes Wasser und lassen Sie alles für einige Zeit dort. Der Rost löst sich von selbst – dieser Prozess kann allerdings bis zu 24 Stunden dauern.

Auch hier ist es wichtig, die behandelten Teile nach der Entrostung gründlich zu reinigen. Auch dieses Hausmittel greift nicht nur den Rost, sondern auch das unbeschädigte Metall an. Reiben Sie es deshalb nach dem Reinigen am besten mit Pflegeöl ein.

Edelstahlbesteck von Flugrost befreien

Alufolie

Nach der Reinigung in der Spülmaschine ist Edelstahlbesteck oft von Flugrost befallen. Sie können das verhindern, indem Sie etwas Alufolie mit in den Besteckkorb geben – die Anleitung gibt es hier. Diese Maßnahme kann auch helfen, damit der Flugrost, der bereits auf dem Besteck ist, wieder weggeht.

Zitronensaft

Sie können das befallene Edelstahlbesteck auch in eine Schüssel legen und etwas Zitronensaft oder Zitronensaftkonzentrat hinzugeben. Die Gegenstände sollten ausreichend mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Lassen Sie alles etwas einwirken. Nach spätestens 30 Minuten alles gut abspülen – die Gabeln, Löffel und Messer sollten dann wieder einwandfrei glänzen.

Ein Bad in Cola soll dieselbe Wirkung haben.

Mit Zahnpasta Fliesen von Rost befreien

Besonders empfindliche Steingutoberflächen dürfen nicht mit säurehaltigen Reinigern gesäubert werden. Die Oberfläche wird sonst stumpf. Folgende Hausmittel sind eine ideale Alternative:

Fliesen lassen sich mit Zahnpasta von Rost befreien, indem Sie diese auf die betreffenden Stellen auftragen und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Schwamm oder Tuch abreiben.

Auch mit Ascorbinsäure können Sie Rostflecken sowohl von Fliesen als auch von Steinböden entfernen. Rühren Sie das Pulver mit etwas Wasser zu einem Brei. Reiben Sie die Mischung mit einem Schwamm gründlich in den Fleck ein.

Achtung: Bei Fliesen aus Naturstein sollten Sie einen speziellen Reiniger verwenden. Andernfalls werden die Fliesen porös.

Rostflecken vom Auto entfernen

Essig und Öl

Um den empfindlichen Lack nicht zu beschädigen, können Sie Rostflecken auf dem Auto mit einer Mischung aus Essig und Öl entfernen.

  1. Tragen Sie die Mischung mit einem weichen Tuch auf die betroffene Stelle auf.
  2. Lassen Sie alles einige Stunden einwirken.
  3. Wichtig ist, dass die Stelle keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.
  4. Säubern Sie anschließend die behandelte Stelle gründlich.

Auch ein Brei aus Backpulver und Natron soll, wie bei den Fliesen, Rostflecken entfernen. Bei einem sehr empfindlichen Lack sollten Sie diese Methode jedoch vorerst an einer kleinen, versteckten Stelle ausprobieren, um so einen möglichen Lackschaden zu vermeiden.

Rostflecken vorbeugen

Wer sich die mühsame Arbeit ersparen möchte, Rostflecken zu entfernen, sollte ihnen vorbeugen. Die besten Methoden sind:

  • Halten Sie Metallgegenstände trocken, indem Sie sie vor Feuchtigkeit und Regen schützen.
  • Wenn die Gegenstände nass geworden sind, wischen Sie sie trocken.
  • Verwenden Sie Rostschutzfarbe oder -lack, um Oberflächen vor Rost zu schützen.
  • Stellen Sie sicher, dass Wasserabläufe nicht verstopft sind, um Ansammlungen von Wasser zu vermeiden.
  • Bewahren Sie Metallgegenstände in trockener Umgebung auf, wenn sie nicht verwendet werden.

Fazit

Mit der richtigen Methode können Sie Rostflecken leicht und schnell entfernen. Neben Alufolie, Zahnpasta, Essig und Öl hilft auch Cola, die Ablagerungen zu entfernen und die Oberfläche wieder zum Glänzen zu bringen.

Denken Sie daran, immer vorsichtig vorzugehen, um Schäden an den Oberflächen zu vermeiden. Zudem können Sie durch die regelmäßige Pflege und bestimmte Maßnahmen Rostflecken vorbeugen.

Verwendete Quellen
  • hausjournal
  • cleanipedia
  • hausfrauentipps
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website