Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Küche >

Kochgeschirr 2016: Pfanne mit Olivenöl beschichtet

Kochgeschirr  

Neue Pfanne ist mit Olivenöl beschichtet

17.02.2016, 12:37 Uhr | dpa-tmn

Kochgeschirr 2016: Pfanne mit Olivenöl beschichtet. Olivilla brät mit Olivenöl. (Quelle: dpa/ Holger Priedemuth, Flo Maak)

Olivilla brät mit Olivenöl. (Quelle: Holger Priedemuth, Flo Maak/dpa)

Töpfe und Pfannen gehören zu den wichtigsten Gebrauchsgegenständen im Haushalt. Die Hersteller arbeiten an immer raffinierteren Modellen, die neue Kaufreize setzen sollen. Eine italienische Marke bringt jetzt sogar eine Pfanne mit Olivenöl-Beschichtung auf den Markt.

Teflon und Keramik waren gestern: Das Unternehmen ILLA hat mit Olivilla eine Pfanne entwickelt, die ohne weiteren Fettzusatz brät. Das gelingt dank der Antihaftbeschichtung auf Basis von Olivenöl. Die Ollia-Tech genannte Technik bildet laut Herstellerangaben eine Art Mikrofilm auf der Pfanne. Reinigen lassen soll sich die Pfanne ganz normal per Hand. Von aggressiveren Spülmittel und Kochbesteck aus Metall wird wie bei allen Antihaft-Beschichtungen abgeraten.

Kleine Verbesserungen für den Koch

Auch andere Hersteller optimieren das Küchenutensil. Elo zum Beispiel bietet einen abgerundeten Pfannenrand bei der Serie Pure Rubin. Damit lassen sich Flüssigkeiten leichter abgießen. Und der Hohlgriff liegt gut in der Hand, so dass Hobbyköche auch kreisförmige Schüttelbewegungen gut ausführen können. 

Auf den Punkt garen wird einfacher

"Die kleinen Evolutionen" nennt WMF-Marketingleiter Stephen Schuster das. Bei einer neuen Pfanne des Unternehmens namens Speed Profi meint er damit eine schnelle Reaktion auf die Temperaturregulierung durch den Koch dank einer besonderen Technologie im Pfannenboden: "Sie heizt sich sehr schnell auf und wird auch sehr schnell wieder kalt." Das ist wichtig, wenn man punktgenau Steaks oder Eier braten will.

Keramikbeschichtungen für Gemüse

Fissler hat sich mit seiner diesjährigen Neuentwicklung auf eine andere Gruppe von Essern konzentriert: die Fisch- und Gemüse-Liebhaber. Die Pfanne Protect Alux Comfort sei speziell für schonendes Braten gedacht, erklärt Produktmanagerin Katrin Kröger. 

Ballarini entwickelte gleich drei neue Pfannenserien namens Viterbo, Treviso und Tropea (letztere ohne Induktion) speziell für Vegetarier und Veganer. Sie haben eine keramische Antihaftbeschichtung, die für die Zubereitung von Gemüse und auch Fisch optimal sei.

Induktion ist weiterhin der große Trend

Der ganz große Trend beim Kochgeschirr ist weiterhin der Einsatz auf dem Induktionsherd. Nach und nach rüsten die Hersteller ihre Klassiker auf einen induktionstauglichen Aufbau um. Der Anbieter Berndes kündigte an, die 40 Jahre alte Serie Bonanza sukzessive um solche Pfannen und Töpfe zu erweitern.

Und die Hersteller feilen noch immer an der Technologie: Die Berndes-Serie Vario Click Induction erhält eine neuartige dreilagige Versiegelung speziell für Induktion. Ferromagnetische Edelstahlpartikel unterstützen die magnetische Wirkung der Pfanne.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal