• Home
  • Heim & Garten
  • Wohnen
  • Lattenrost und Kopfkissen: Das richtige Bett fürs Alter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Lattenrost und Kopfkissen: Das richtige Bett fürs Alter

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 20.05.2020Lesedauer: 2 Min.
Erholsamer Schlaf: Bei älteren Menschen verändern sich auch die Anforderungen ans Bett.
Erholsamer Schlaf: Bei älteren Menschen verändern sich auch die Anforderungen ans Bett. (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vom Gestell bis zur Matratze – besonders Senioren sollten auf ausreichenden Schlaf achten und dabei spielt das Bett eine wichtige Rolle. Die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" gibt einige Tipps, was Sie rund ums Bett beachten sollten.

Wenn die Kraft nachlässt und die Gelenke steif werden, verändern sich auch die Anforderungen ans Bett. Ganz neue Möbel anschaffen müssen Senioren deswegen aber in der Regel nicht.

Tipps für einen erholsamen Schlaf

Erholsamer Schlaf ist auch im Alter möglich – und wichtig. Neben den Schlafgewohnheiten und der Gesundheit spielt dabei das Bett eine Rolle. Die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 1/2020) hat dazu die wichtigsten Tipps gesammelt. Ein Überblick:

  • Gestell: Für ältere Menschen muss ein Bett hoch genug sein – ansonsten kosten Aufstehen und Hinlegen zu viel Kraft. Wenn man auf der Bettkante sitzt, sollten die Vorderfüße den Boden leicht berühren, der Winkel der Knie sollte etwas größer als 90 Grad sein. Dafür braucht es nicht unbedingt ein neues Bett – oft lassen sich die Bettfüße austauschen oder Sockel nachrüsten.
  • Lattenrost: Füße hochlegen gegen Rückenschmerzen, den Oberkörper hochlegen bei Erkältungen: Das klappt am besten mit einem motorisch verstellbaren Lattenrost. Der lässt sich häufig einzeln nachkaufen, ohne das ganze Bett auszutauschen. Zusätzlicher Vorteil: Der Lakenwechsel ist damit deutlich einfacher.
  • Matratze: Sie sollte deutlich jünger sein als ihr Besitzer. Alle acht bis zehn Jahre lohnt sich ein Wechsel – bei schlechtem Geruch auch schon früher. Moderne Modelle bilden in der Regel keine Kuhlen mehr, regelmäßiges Wenden ist daher nicht nötig. Ein Schonbezug schützt die Schlafunterlage vor Nässe und Dreck.
  • Bettzeug: Kissen und Decke darf jeder nach seinen Vorlieben wählen. Schmale Kissen sind in der Regel aber besser für Nacken und Rücken als quadratische. Von Daunenkissen raten Experten den Angaben nach eher ab, weil die Stützkraft zu niedrig ist. Gänse- oder Entenfedern sind das bessere Füllmaterial.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schlechter Schlaf durch schimmelige Matratze
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website