Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Haustiere: Die beliebtesten Haustiere und ihre Kosten


Haustiere: So teuer sind sie im Laufe des Lebens

dpa-tmn, sah

Aktualisiert am 12.04.2017Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Eine Gruppe Tiere
Wer sich ein Haustier anschaffen möchte, sollte sich vorher gut informieren (Quelle: GlobalP/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextAusschuss hat wohl Trumps Steuerpapiere Symbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextNRW: Polizist schießt auf AngreiferSymbolbild für einen TextWM: England-Star reist vorzeitig abSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextNächster Abgang im RBB-SkandalSymbolbild für ein VideoSUV baut Unfall: Explosionen folgenSymbolbild für einen TextKöln: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserHarte Messi-Kritik: "Dem Teufel verkauft"Symbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wer sich ein Haustier anschafft, sollte auch die laufenden Kosten im Blick haben. Denn nach der Anschaffung will der Hund oder die Katze auch jeden Monat Futter bekommen, und die Tiere müssen auch mal zum Tierarzt. Mit wie viel Geld ein Haustier zu Buche schlägt, hat der Deutsche Tierschutzbund ausgerechnet.

Die beliebtesten Haustiere

Die meisten entscheiden sich für eine Katze: Auf der Rangliste der beliebtesten Haustiere belegen sie seit mehreren Jahren den ersten Platz. Etwa jeder dritte Deutsche hat eine Katze zu Hause (29 Prozent). An zweiter Stelle stehen Hunde (21 Prozent), dahinter folgen Kleintiere wie Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen (neun Prozent) und Vögel (sechs Prozent) bilden das Schlusslicht.

So teuer sind Katzen

Katzen können zwischen 16 und 20 Jahre alt werden. Der Deutsche Tierschutzbund schätzt, dass Katzenbesitzer in dieser Zeit insgesamt rund 11.450 Euro ausgeben. In diesen Kosten sind die Ausgaben für Ausstattung, Standardimpfungen und Futter enthalten. Ratsam ist es allerdings, sich etwas Geld für Sonderausgaben zur Seite zu legen. Denn eine Operation beim Tierarzt kann beispielsweise schnell sehr teuer werden.

Das sind die Kosten für einen Hund

Hunde haben je nach Rasse und Größe eine ganz unterschiedliche Lebenserwartung, im Durchschnitt werden sie etwa 14 Jahre alt. Je nach Größe kostet das Tier über das gesamte Leben inklusive der Anschaffung zwischen 12.000 und 17.000 Euro. Kleine Hunde werden in der Regel etwas älter und können daher auch teurer sein.

Auch Kleintiere schlagen zu Buche

Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Co. werden unter dem Sammelbegriff Kleintiere zusammengefasst. Wer Meerschweinchen oder Kaninchen hält, gibt für jeweils zwei Tiere insgesamt rund 7.000 Euro aus. Von zwei Tieren ist die Rede, weil diese Kleintiere idealerweise zu zweit gehalten werden. Sie werden zwischen sechs und acht Jahre alt.

Ein Goldhamster ist verhältnismäßig günstig – er wird aber auch nicht besonders alt. Mit etwa 800 Euro müssen Besitzer bei einer Lebensdauer von zwei bis drei Jahren rechnen.

Kosten für Zierfische sind unterschiedlich

Zierfische haben je nach Art eine sehr unterschiedliche Lebenserwartung. Oft liegt es auch an Fehlern der Halter, dass sie sterben. Die Kosten sind unter anderem abhängig von der Größe des Aquariums und sind deshalb schwer zu beziffern.

So viel müssen Sie für einen Vogel einplanen

Vögel können je nach Art etwa 15 Jahre alt werden. Sie brauchen Gesellschaft, am besten ist es deshalb, sich zwei Tiere einer Art anzuschaffen. Außerdem sollte der Käfig nicht zu klein sein. Noch wohler fühlen sie sich, wenn sie täglich in der Wohnung umherfliegen dürfen. Die jährlichen Kosten liegen zwischen 50 und 100 Euro.

Erst einmal im Tierheim schauen

Angehende Halter können sich zunächst im Tierheim umschauen, denn da gibt es Tiere, die auf eine zweite Chance warten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Tiere kennenzulernen und sich bei sachkundigen Mitarbeitern zu informieren. Wer beim Züchter kaufen will, informiert sich am besten vorher beim Tierarzt oder dem örtlichen Tierheim über dessen Seriosität.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hundekot ist schleimig: Das ist jetzt zu tun
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website