Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Chinchilla-Alter: Welche Lebenserwartung haben sie?

Typische Altersschwächen  

Chinchilla-Alter: Welche Lebenserwartung haben sie?

10.10.2014, 10:32 Uhr | uc (CF), anni

Chinchilla-Alter: Welche Lebenserwartung haben sie?. Alternde Chinchillas benötigen besonders viel Pflege und Unterstützung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Alternde Chinchillas benötigen besonders viel Pflege und Unterstützung (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Alter von Chinchillas lässt immer wieder staunende Blicke entstehen, denn die Tiere haben eine vergleichsweise hohe Lebenserwartung von bis zu 20 Jahren. Den größten Teil ihres Lebens sind sie dazu sehr aufgeweckt.

Auch mit zwölf noch forsch wie ein Jungtier

Wenn das Alter von Chinchillas zwischen zehn und zwölf Jahre beträgt, gelten die südamerikanischen Nager zwar schon als alt, versprühen aber weiterhin jugendliche Begeisterung – sofern sie gesund sind. Die Chinchillas hüpfen weiter fröhlich im Käfig und in der Wohnung umher, und unterscheiden sich vom Verhalten her kaum von drei- oder vierjährigen Tieren.

Lebensabend: Ab 15 werden Chinchillas ruhiger

Erst wenn das Alter der niedlichen Haustiere das 15. Lebensjahr erreicht hat und die Lebenserwartung von bis zu 20 Jahren langsam in Reichweite kommt, machen sich Alterserscheinungen bemerkbar. Ungefähr ab dem 15. Lebensjahr lässt die Vergnügtheit der Chinchillas also langsam nach und weicht einer souveränen, ruhigeren Haltung. Das Chinchilla schläft dann länger, verliert mehr Fellhaare, der jugendliche Glanz verschwindet nach und nach aus den Augen.

Wichtig ist, dass Sie Ihr alterndes Haustier in dieser Zeit unterstützen. Beispielsweise können Sie ihm beim Sandbad helfen und besonders auf die Fellpflege achten.

Fressverhalten ändert sich

Teilweise werden die Tiere jähzornig und auch auf das Fressverhalten hat der Alterungsprozess Einfluss. Während manche Chinchillas mehr fressen als zuvor, und entsprechend Gewicht ansetzen, verzichten andere oftmals auf eine Mahlzeit und fallen ein.

In beiden Fällen kann der Tierarzt jedoch gegensteuern, indem er eine geeignete Diät anordnet oder Aufbaupräparate verschreibt. Sollten Sie merken, dass das alternde Tier sich kaum noch regt und nicht mehr frisst, müssen Sie ebenfalls einen Tierarzt zurate ziehen. Möglicherweise ist das Chinchilla so krank, dass es besser eingeschläfert wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal