Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Hamsterkäfig reinigen: Darauf sollten Sie achten

Regelmäßig und gründlich  

Hamsterkäfig reinigen: Darauf sollten Sie achten

24.10.2014, 10:56 Uhr | uc (CF)

Hamsterkäfig reinigen: Darauf sollten Sie achten. In frischer Einstreu fühlen sich die kleinen Tiere wohl (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In frischer Einstreu fühlen sich die kleinen Tiere wohl (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Ihren Hamsterkäfig reinigen möchten, sollten Sie einige Dinge beachten. Da die putzigen Nager grundsätzlich sehr reinliche Tiere sind, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig und gründlich reinigen. Hier finden Sie wertvolle Tipps.

Hamsterkäfig reinigen: Tägliche Aufgaben

Hamster fühlen sich im Käfig wohl, wenn dieser gepflegt ist, sodass einige Aufgaben täglich auf dem Putzplan stehen. Dazu gehört zum Beispiel das Entleeren und Reinigen der Futterschalen. Tipp: Verwenden Sie dafür am besten nur warmes Wasser und kein Spülmittel.

Entfernen Sie nasse Stellen im Käfig, etwa durch Urin verursacht, möglichst schnell. Wechseln Sie verunreinigte Einstreu an den jeweiligen Stellen aus und entfernen Sie Frischfutterreste zügig. Trockenfutter müssen Sie nicht sofort aus dem Hamsterkäfig entwenden – die Tiere bunkern dies gerne und essen später davon.

Die Trinkflasche brauchen Sie nicht täglich zu säubern, es genügt eine Reinigung alle drei Tage. Für jede Reinigung gilt: Stellen Sie Möbel, Gegenstände und Co. immer wieder genau so zurück, wie der Hamster es kennt. Veränderungen in der Raumstruktur können Stress bewirken. Strapaziös ist schnell auch die große Gehegereinigung, die Sie einmal wöchentlich angehen sollten.

Großputz im Hamsterkäfig: Stress vermeiden

Ein Großputz bedeutet oft viel Stress für Ihren Hamster. Da das Tier während des Großreinemachens unbedingt aus dem Hamsterkäfig muss, sollten Sie ihm den Umgebungswechsel so angenehm wie möglich gestalten.

Am besten lenken Sie die Fellnase für die Säuberung mit einem Auslauf in der Wohnung ab. Alternativ kann Ihr Hamster auch in einer Transportbox warten, weiß das Tiermagazin "Ein Herz für Tiere". Hier ist wichtig, dass Sie Nistmaterial und einen Unterschlupf mitgeben, wo er sich verstecken kann.

Jetzt heißt es für Sie: Die Einstreu komplett austauschen, die Bodenwanne mit heißem Wasser ausspülen, Verunreinigungen entfernen und die Urinecke säubern. Zudem sollten Sie die Gitterstäbe mit einem feuchten Lappen abwischen und auch die Einrichtungsgegenstände reinigen. Auch hier sei noch einmal erwähnt: Setzen Sie alle Gegenstände im Hamsterkäfig nach dem Hausputz an Ihren ursprünglichen Platz zurück.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal