Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Silvestersuppe: Französische Zwiebelsuppe selber kochen

Würzig und elegant  

Silvestersuppe: Französische Zwiebelsuppe selber kochen

16.12.2014, 12:02 Uhr | rk (CF)

Silvestersuppe: Französische Zwiebelsuppe selber kochen. Beim Servieren der Französischen Zwiebelsuppe legen Sie eine überbackene Baguettscheibe sorgsam obenauf (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Servieren der Französischen Zwiebelsuppe legen Sie eine überbackene Baguettscheibe sorgsam obenauf (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Reinrutschen mit einem entzückten Gaumen: Die französische Zwiebelsuppe macht sich bestens als leckere Silvestersuppe, mit der Sie Ihr Party-Dinner einläuten können. Mit dem folgenden Rezept können Sie sich Ihr Neujahrssüppchen einfach selber kochen.

Französische Zwiebelsuppe: Würzig und elegant

Für ein gelungenes Essen an Silvester gibt es wohl kaum eine bessere Vorspeise als französische Zwiebelsuppe. Diese Silvestersuppe ist wunderbar würzig, verströmt aber auch den Hauch Extravaganz, der für ein schönes Silvesteressen mit Freunden und Familie nicht unwichtig ist.

Die folgenden Zutaten benötigen Sie laut einem Rezept der "Apotheken Umschau" für etwa vier Teller französische Zwiebelsuppe:

  • 500 Gramm Zwiebeln (weiß)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 250 ml Traubensaft (weiß)
  • 50 g Gruyère (gerieben)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig (weiß)
  • 4 Baguettescheiben
  • Pfeffer

Silvestersuppe selber kochen: So geht's

Um die französische Zwiebelsuppe selber zu machen, schneiden Sie die Zwiebeln zu Anfang in dünne Ringe. Hacken Sie dann den Rosmarin und die Knoblauchzehe klein. Lassen Sie das Olivenöl heiß werden und dünsten Sie die Zwiebel und den Knoblauch etwa zehn Minuten lang an. Sind Zwiebeln und Knoblauch glasig, geben Sie den Zucker sowie ungefähr die Hälfte des Rosmarins dazu und schmoren alles zusammen für weitere zwei Minuten. 

Verstreuen Sie nun das Mehl in der Pfanne, damit die Silvestersuppe etwas anschwitzt. Anschließend geben Sie die Gemüsebrühe, den Traubensaft sowie den Balsamico-Essig dazu und lassen das Ganze ungefähr eine Viertelstunde köcheln.

Währenddessen kann das Baguette vorbereitet werden: Vermischen Sie dazu den Gruyère mit dem Rest des Rosmarins und verstreuen Sie den Mix auf den Brotscheiben. Diese kommen dann für einige Minuten in den Ofengrill.

Geben Sie die französische Zwiebelsuppe dann in vier Suppenschüsseln und legen Sie die überbackenen Baguettescheiben sorgsam obenauf. Abgerundet wird das leckere Silvesterrezept mit einer Prise Pfeffer pro Portion. Guten Appetit und ebenso guten Rutsch!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal