Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Rennmausfarben: Marder, Siam und andere Farben

Haustiere  

Rennmausfarben: Marder, Siam und andere Farben

18.12.2014, 14:26 Uhr | hm (CF)

Rennmausfarben: Marder, Siam und andere Farben. Als Haustiere können Rennmäuse die unterschiedlichsten Fellfärbungen besitzen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Als Haustiere können Rennmäuse die unterschiedlichsten Fellfärbungen besitzen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Keine gleicht der anderen, möchte man meinen – kein Wunder, bei so vielen Rennmausfarben, die bei Mongolischen Rennmäusen existieren. Die große Farbvielfalt sorgt für unterschiedliche Erscheinungsbilder bezüglich Fell-, Augen- und Krallenfarbe. Lesen Sie hier mehr zu den kunterbunten Nagern.

Agouti – die Wildfarbe der Rennmaus

Ursprünglich stammt die Rennmaus aus der Mongolei. Damit die flinken Tiere in den fernöstlichen Steppen des Landes ein gut getarntes Leben führen können und vor Raubtieren weitgehend geschützt sind, ist das Fell der Mongolischen Rennmaus ursprünglich dreifarbig: Die sogenannte Agouti hat einen grauen Haaransatz, in der Mitte ist das Fell braun und an den Spitzen schwarz. Das Fell am Bauch ist weiß und hebt sich deutlich vom restlichen Körper ab, Krallen und Augen sind schwarz.

Über diese Fellzeichnung hinaus haben sich unter den Haustieren im Laufe der Jahre zahlreiche Rennmausfarben entwickelt, wobei jede Fell-Farbe für sich nochmals unterschiedlich stark aufgehellt sein kann oder dunkler wirkt. Auch Scheckungen, Punkte und andere Abzeichen sind nicht selten. Zu den Standardfarben schwarzäugiger Mäuse gehört neben Agouti unter anderem Schwarz, Blaufuchs, Anthrazit oder auch Kohl- und Polarfuchs. Standardfarben rotäugiger Mäuse sind zum Beispiel Rotfuchs, Gold, Platin und Elfenbein.

Von Marder bis Siam: Weitere Rennmausfarben

Neben den Standardfarben gibt es unter den Rennmausfarben die Gruppe der Colourpoint-Mäuse. Das Fell dieser Nagetiere reicht von Himalaya-Weiß bis hin zu fuchsig Rot – das Besondere sind jedoch die andersfarbigen Points im Fell, also Bereiche, in denen das Fell dunkler ist als am Rest des Körpers. 

Der Marder zum Beispiel trägt ein schokoladenbraunes Fell und dunkle Points um Nase, Ohren und Schwanz herum. Die so gefärbte Rennmaus besitzt schwarze Augen, die je nach Lichteinfall rot schimmern können. Während das Fell der Marder an Vollmilchschokolade erinnert, gleicht das der Siam-Rennmaus der Farbe von weißer Schokolade. Die Maus hat hellbeigefarbenes bis mittelbraunes Fell und trägt graue Points im Gesicht an Ohren und Nase sowie an Schwanz und Pfoten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal