Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Fasching > Faschingskostüm >

Robin Hood-Kostüm zu Fasching selber machen: Tipps

Aus Gebrauchtem  

Robin Hood-Kostüm zu Fasching selber machen: Tipps

10.01.2015, 10:00 Uhr | rk (CF)

Alte Klamotten sind genau das Richtige, wenn Sie ein Robin Hood-Kostüm zu Fasching selber machen möchten. Auf welch unterschiedliche Weisen Sie den Helden des Waldes interpretieren können, lesen Sie hier.

Eine Verkleidung mit Gestaltungsspielraum

Seit Robin Hood im 13. Jahrhundert erstmals schriftliche Erwähnung fand, wurde die sagenumwobene Figur immer wieder neu interpretiert. Wer heute an den König der Diebe denkt, assoziiert ihn meist mit bekannten Leinwandhelden: Ob Errol Flynn im Jahr 1938, Kevin Costner (1991) oder Russel Crowe (2010) – jeder Schauspieler verkörperte Robin Hood auf seine eigene Weise.

Und auch Sie haben die Möglichkeit, Ihrem Robin Hood-Kostüm zu Fasching Ihren persönlichen Stempel aufzudrücken, sofern Sie die folgenden Basics beachten.

Farben und Stoffe für das Robin Hood-Kostüm

Robin Hood gilt als Held des Waldes – dementsprechend sollten Sie die Farben für das Kostüm aussuchen: Grün und Braun sind die erste Wahl und können mit wenigen weißen Elementen kombiniert werden. In puncto Stoff sollten Sie natürlichen Textilien den Vorzug geben: Baumwolle, Leinen, Leder und Cord sind gut geeignet.

Als Obergewand empfiehlt sich eine Tunika, also ein weites Oberteil, das bis über die Hüfte reicht. Eventuell können Sie hierfür ein weites Hemd mit Kordelzug oder auch ein Longsleeve umfunktionieren. Dazu tragen Sie einen möglichst rustikalen braunen Ledergürtel um den Bauch. 

Als Unterteil eignen sich schmal geschnittene Hosen, Strumpfhosen oder Leggings. Ein grober Umhang rundet das Kostüm ab. Wählen Sie einen mit Kapuze, können Sie sich die Kopfbedeckung sparen. Andernfalls bildet ein spitz zulaufender Filzhut mit Feder die Krönung ihres Outfits.

Die passenden Schuhe

Weite braune Lederstiefel sind das Markenzeichen von Robin Hood. Haben Sie kein passendes Paar zu Hause, können Sie selber aus Leder- oder Filzresten Gamaschen fertigen.

Keine Sorge – die Überzieher müssen keinen Schönheitswettbewerb gewinnen – ein wenig schief und mit Schnüren zusammengebunden wirken Sie besonders authentisch. Alternativ können Sie auf Wollstulpen zurückgreifen.

Accessoires: Tasche, Schmuck, Pfeil und Boden

Um Ihrem Robin Hood-Kostüm den letzten Schliff zu verpassen, setzen Sie auf Accessoires aus braunem Leder. Um die Arme gewickelte Lederbänder und eine lederne Tasche, die am Gürtel befestigt ist, verleihen einen mittelalterlichen Look.

Damit Sie für den Kampf für die Gerechtigkeit gewappnet sind, sollten Pfeil, Bogen und Köcher möglichst nicht fehlen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Fasching > Faschingskostüm

shopping-portal