Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Physikalisch unmöglich? Warum können Hummeln fliegen?

Mysterium der Wissenschaft  

Physikalisch unmöglich? Warum können Hummeln fliegen?

29.06.2016, 12:37 Uhr | om (CF)

Physikalisch unmöglich? Warum können Hummeln fliegen?. Körper zu dick, Flügel zu klein? Das hindert die Hummel nicht am Fliegen. (Quelle: imago images/Nature in Stock)

Körper zu dick, Flügel zu klein? Das hindert die Hummel nicht am Fliegen. (Quelle: Nature in Stock/imago images)

Warum können Hummeln fliegen – ist das physikalisch nicht unmöglich? Immerhin sind die Flügel der Tiere in Relation zum Körpergewicht doch eigentlich recht klein. Inzwischen haben Wissenschaftler aber herausgefunden, wieso der Hummelflug doch funktioniert.

Der physikalisch unmögliche Hummelflug

Viele Menschen fragen sich: Warum können Hummeln fliegen? Schließlich hört man häufig die Aussage, dass das nach den Gesetzen der Aerodynamik eigentlich unmöglich sein müsste. Bei einer durchschnittlichen Flügelfläche von 0,7 Quadratzentimetern und einem durchschnittlichen Gewicht von 1,2 Gramm sind die Flügel eigentlich zu klein, um das Körpergewicht der Hummel zu tragen. In den 1930er Jahren stellte ein Aerodynamiker entsprechende Berechnungen an und kam zu diesem Ergebnis. Seither verwenden Motivationstrainer gerne die Hummel als positives Beispiel: Da sie nicht wisse, dass sie eigentlich nicht fliegen könne, tue sie es einfach trotzdem. Doch mittlerweile gibt es auch eine wissenschaftliche Erklärung für den Hummelflug.

Warum können Hummeln fliegen?

Die Berechnungen des Wissenschaftlers in den 1930er Jahren galten für Flugzeuge mit starren Tragflächen, die Flügel der Hummel bestehen aber zum Teil aus dem Protein Resilin und sind dadurch sehr elastisch. So entstehen bei ihren schnellen Flügelschlägen Luftwirbel, die für zusätzlichen Auftrieb beim Hummelflug sorgen – eine Entdeckung, die laut dem ARD-Magazin "Wissen vor Acht" erst 1996 von einem britischen Forscher gemacht wurde.

Noch später entdeckt wurde, dass Hummeln ein kleines Gelenk aus Resilin in der Mitte ihrer Flügel besitzen, was bei Tragflächen ebenfalls nicht der Fall ist. Dieses wurde erst 2012 erforscht. Durch das Gelenk können die Tiere ihre Flügel abknicken und eine größere Last tragen – bis zu dem Doppelten ihres Körpergewichts. Forschern gelang es, dieses Gelenk zu fixieren: Die Hummeln konnten dann weniger Last tragen. Bei anderen Insekten ist ein solches Gelenk bislang noch nicht entdeckt worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal