Sie sind hier: Home > Leben > Kaffeewelt >

Was tun, wenn der Kaffee nicht mehr schmeckt?

Bitter oder wässrig  

Was tun, wenn der Kaffee nicht mehr schmeckt?

13.08.2019, 16:13 Uhr | wve, t-online.de, sah

Was tun, wenn der Kaffee nicht mehr schmeckt?. Heißer Kaffee: Hat das Getränk zu wenig Aroma, kann das an einer falschen Dosierung des Kaffeepulvers liegen. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)

Heißer Kaffee: Hat das Getränk zu wenig Aroma, kann das an einer falschen Dosierung des Kaffeepulvers liegen. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)

Kaffee zählt zu den beliebtesten Getränken am Morgen. Doch manchmal schmeckt das Heißgetränk einfach nicht. Das liegt in den meisten Fällen aber nicht an der Kaffeesorte, sondern an der Zubereitung. Denn beim Kaffeekochen kann einiges schiefgehen.

Schmeckt der Kaffee bitter oder wässrig, liegt das nicht immer an den Bohnen. Was Sie bei der Zubereitung beachten sollten.

Der Kaffee ist zu bitter

Wenn der Kaffee bitter schmeckt, ist oft zu wenig Pulver schuld am schlechten Geschmack. Denn dann werden mehr Bitterstoffe durch das Wasser gelöst. Bei einer größeren Menge Kaffeepulver werden die Stoffe nicht so leicht ausgewaschen.

Der Kaffee kann aber auch bitter werden, wenn das Wasser zu heiß ist. Denn wenn es beim Aufgießen kocht, werden Bitterstoffe im Kaffee freigesetzt und beeinträchtigen den Geschmack. Lassen Sie das Wasser nach dem Aufkochen deshalb am besten etwa 30 Sekunden abkühlen.

Wenn der Kaffee nach dem Aufbrühen gut schmeckt und erst nach einer gewissen Zeit bitter wird, kann das an der Warmhalteplatte der Kaffeemaschine liegen. Das Wasser verdunstet mit der Zeit und Bitterstoffe werden freigesetzt. Besser ist es, den Kaffee nach dem Kochen in eine Isolierkanne umzufüllen.

Der Kaffee schmeckt wässrig

Hat der Kaffee zu wenig Aroma, kann das an einer falschen Dosierung des Kaffeepulvers liegen. Auch hier gilt: nicht zu wenig Pulver verwenden.

Schmeckt der Kaffee wässrig, kann es auch daran liegen, dass Sie das Pulver mit zu weichem Wasser aufgegossen haben. Dann hilft eine Messerspitze Salz im Wasser. Aber Achtung: Wenn Sie zu viel Salz ins Wasser geben, wird der Kaffee ungenießbar.

Ein dritter Grund für fehlendes Aroma kann der Mahlgrad des Kaffees sein. Denn wenn das Pulver zu grob ist, kann sich der Geschmack nicht entfalten, weil der Kontakt zwischen Wasser und Pulver zu kurz ist. Das Wasser kann das Aroma dann nicht aufnehmen.

Auch das Wasser spielt eine Rolle

Neben dem Kaffeepulver ist das richtige Wasser entscheidend für einen guten Kaffee. Sind Sie mit dem Geschmack Ihres Kaffees nicht zufrieden, brühen Sie ihn doch mal mit Mineralwasser auf. Der Kalkgehalt im Mineralwasser ist geringer als im Leitungswasser und das kann den Geschmack des Kaffees beeinflussen.

Sie können das Leitungswasser auch mit einem Wasserfilter entkalken. Das schont die Maschine und der Kaffee schmeckt meist besser.

Kaffee richtig lagern

Wenn Kaffee mit Luft in Kontakt kommt, verliert er sein Aroma. In vielen Haushalten wird der Kaffee deshalb in speziellen Dosen aufbewahrt. Achten Sie darauf, ihn an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort zu lagern. Gut verschlossen, bleibt er etwa vier bis sechs Wochen frisch.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal