t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenLiebeBeziehung

Altersunterschied: Je größer der Abstand, desto höher das Trennungsrisiko


Partnerschaft
Forscher ermittelt idealen Altersunterschied in der Beziehung

ag

02.05.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Je geringer der Altersunterschied ist, desto größer sind laut einer Studie die Chancen, dass die Liebe hält.Vergrößern des Bildes
Je geringer der Altersunterschied ist, desto größer sind laut einer Studie die Chancen, dass die Liebe hält. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Wenn zwei sich lieben, spielt das Alter keine Rolle. Am Anfang einer Beziehung, in der der eine wesentlich älter ist als der andere, mag das stimmen. Doch wie sieht es mit der Zukunft aus? Haben auf lange Sicht gleichaltrige Partner nicht doch die besseren Chancen? Dieser Frage ging Randal Olson, Forscher an der Michigan State Universität (USA), nach, indem er Partnerschaften mit unterschiedlichem Altersunterschied analysierte. Dabei zeigte sich, dass einige Konstellationen vielversprechender für das Liebesglück waren als andere.

Der Auswertung liegt eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Atlanta zugrunde. In dieser wurden die Daten von insgesamt 3.000 Testpersonen analysiert und Risikofaktoren zusammengetragen, die auf ein schnelles Beziehungsende hinweisen könnten. Auf dieser Basis ermittelte Olson den idealen Altersunterschied für eine glückliche Beziehung.

Altersgleiche Paare haben die besten Chancen

Das Ergebnis zeigte, dass eine große Altersdifferenz mit einem hohen Risiko einer Trennung einher geht. Die besten Chancen auf eine glückliche und dauerhafte Beziehung hatten demnach Paare, die altersmäßig eng zusammen waren. Bereits ein Unterschied von fünf Jahren führte laut der Studie zu einer um 18 Prozent erhöhten Trennungswahrscheinlichkeit.

Trennungsrisiko steigt um 95 Prozent bei 20 Jahren Abstand

Der Analyse nach ist eine Beziehung umso gefährdeter, je mehr Jahre die Partner trennen. So bedeuten zehn Jahre Altersunterschied ein um 39 Prozent höheres Risiko, dass die Beziehung in die Brüche geht. Bei 20 Jahren ist das Trennungsrisiko bereits um 95 Prozent erhöht. Eine Partnerschaft zwischen zwei Menschen mit einem Altersunterschied von 30 Jahren ist von vornherein zum Scheitern verurteilt - rein statistisch zumindest. Hier verdreifacht sich fast das Risiko einer Trennung.

So lassen sich die Aussichten verbessern

Frauen mit einem jüngeren oder älteren Partner können trotzdem beruhigt sein: Die Liebe schert sich nicht um Statistiken. Zudem berücksichtigt die Studie nur das biologische, nicht aber das gefühlte Alter, das ebenfalls für das Beziehungsglück wichtig ist.

Lange Beziehung senkt Trennungs-Wahrscheinlichkeit

Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, bei hohem Altersunterschied die Zukunftsaussichten zu verbessern, sagt Olson. Besonders dann, wenn beide Partner bereits seit Jahren in einer gemeinsamen Beziehung leben. "Das wirkt sich positiv auf die Stabilität aus", so der Forscher. Dabei reichen bereits zwei Jahre Beziehung, um das Trennungsrisiko um 43 Prozent zu senken. Bei zehn Jahren sind es sogar 94 Prozent weniger. Kurzum: Wer es lange miteinander aushält, wird sich nicht so schnell trennen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website