t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenLiebe

Trauzeugen: Diese Aufgaben stehen an | Überblick


Vom JGA bis zum ersten Hochzeitstag
Trauzeuge: Diese Aufgaben erwarten Sie


Aktualisiert am 30.01.2024Lesedauer: 4 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Ein Trauzeuge steht neben dem Brautpaar und hält eine Rede.Vergrößern des Bildes
Rede halten auf der Hochzeit: Auch das kann eine Aufgabe des Trauzeugen sein. (Quelle: Neustockimages/getty-images-bilder)

Die beste Freundin oder der beste Freund ist verlobt und möchte Sie als Trauzeugen haben? Das ist eine schöne und verantwortungsvolle Aufgabe.

Wird man zum Trauzeugen auserkoren, ist das einerseits ein Zeichen der Freundschaft und auch eine ehrenvolle Aufgabe. Andererseits gibt es nun einiges zu planen und zu bedenken.

Jedes Paar ist anders, und die Vorstellungen von der eigenen Hochzeit sind ebenso wie die Möglichkeiten dafür entsprechend verschieden. Deswegen ist vor allem eine gute Absprache mit Braut und Bräutigam wichtig.

Wollen sie einen klassischen Junggesellen- und Junggesellinnenabschied? Und einen Polterabend? Wird es eine kirchliche Trauung geben oder nur eine standesamtliche? Wie groß oder klein soll die Feier sein? Von diesen Entscheidungen sind auch die Pflichten der Trauzeugin und des Trauzeugen abhängig.

Junggesellenabschied und Junggesellinnenabschied

Bevor es vor dem Altar ernst wird, wollen viele noch einmal mit ihren besten Freunden und Freundinnen ein wildes Abenteuer erleben. Oder aber einen gemütlichen Wellnesstag machen. Auch hier hängt es ganz davon ab, was sich die zu Vermählenden wünschen.

Als Trauzeuge ist hier die Hauptaufgabe, einen Junggesellenabschied zu organisieren, über den sich der beste Freund freut. Das schließt ein, die Freundesgruppe für einen Tag oder ein ganzes Wochenende zusammenzutrommeln, den Ausflug zu planen sowie gegebenenfalls Unterkünfte und Aktivitäten zu buchen. Was für die einen ein Wochenende am Ballermann ist, ist für andere eine Runde Paintball oder ein gemeinsamer Kunstworkshop mit anschließendem Essen.

Hier können kleine Details einen großen Unterschied machen. Man kann beispielsweise eine Playlist mit Liedern erstellen, die an gemeinsame Zeiten mit dem Bräutigam oder der Braut erinnern. Vielleicht werden auch Kostüme oder Accessoires geliehen, die passend sind.

Wichtig ist, einen Überraschungsfaktor in der Planung zu haben. Am besten halten Trauzeugen und Freundeskreis das Datum sowie das Ziel des Junggesellenabschiedes geheim. Außerdem teilen sie unter sich die Kosten auf. Der zukünftige Bräutigam oder die künftige Braut sollte sich um nichts kümmern und nichts zahlen müssen.

JGA für eine schwangere Braut

Bei der Planung des Junggesellinnenabschiedes für eine schwangere Braut sind noch ein paar weitere Dinge zu beachten. Je nachdem, wie fit die Braut sich fühlt und wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist, sind ruhigere Aktivitäten und keine weiten Reisen die bessere Option.

Hier kann sich ein Ausflug in eine nahe gelegene Stadt anbieten. Eine kleine Stadtrallye, ein gutes Restaurant und ein Besuch in einer Therme könnten ein schönes gemeinsames Erlebnis sein. Wichtig ist es dafür zu sorgen, dass es zwischendurch Pausen zum Ausruhen gibt. Eine ruhige Alternative kann ein Workshop zu Hause sein, man kann die Braut anschließend bekochen und einen Film schauen.

Hochzeitsplanung

Vor der Hochzeit müssen zunächst Brautkleid und Anzug ausgesucht werden. Hier können die Trauzeugen bei der Auswahl mit ihrem Rat zur Seite stehen.

Bei der Hochzeitsplanung ist es wichtig, mit dem Brautpaar über Wünsche und die Aufgabenverteilung zu sprechen. Sollen die Trauzeugen sich um die Tischdeko kümmern? Spiele koordinieren? Ein Gästebuch bereitstellen? Werden viele Kinder anwesend sein, für die eine Spielecke aufgebaut werden sollte?

Auch ist es schön, eine Überraschung für das Brautpaar zu planen. Das kann ein Tanz sein oder eine Fotoecke, in der alle Gäste Bilder machen können.

Falls das Brautpaar sich nicht nur Geld zur Hochzeit wünscht, ist es an den Trauzeugen, eine Geschenkliste zu erstellen und zu verwalten. So bekommt das Paar nicht das gleiche Geschenk zweimal.

Generell sollten die Trauzeugen eine gute Übersicht über den Ablauf der Hochzeit haben. Dadurch können sie Fragen der Gäste beantworten und als Ansprechperson dem Brautpaar eine Stütze sein.

Auf dem Standesamt

Eine der wichtigsten Aufgaben als Trauzeugin besteht darin, die Eheschließung vor dem Standesamt mit einer Unterschrift zu bezeugen. Wichtig: Unbedingt Ausweispapiere wie den Personalausweis oder einen Reisepass dabei haben. Die Trauzeugen müssen sich mit einem gültigen Dokument ausweisen können. Der Führerschein wird hierfür vom Standesamt nicht anerkannt.

Als Trauzeugin der Braut empfiehlt es sich, ein paar Dinge griffbereit zu haben: Taschentücher für die Tränen, eine Bürste und Haarspray, falls die Frisur nachgebessert werden muss, Make-up, falls die Wimperntusche oder der Lippenstift aufgefrischt werden sollen. Diese Utensilien sollte die Trauzeugin auch am Tag der Feier bei sich haben.

Falls das Paar es wünscht, kann nach der Trauung vor dem Standesamt ein Sektempfang stattfinden. Hierfür können die Trauzeugen die Planung und Durchführung übernehmen.

Der große Tag

Bevor alles losgeht, helfen die Trauzeugen Braut und Bräutigam dabei, sich für die Hochzeit zu richten. Reißverschluss des Kleides schließen, Fliege gerade zupfen, Haarsträhnen richten, Schuhe polieren. So hat man noch einmal Zeit für sich, kann die letzten Dinge besprechen und eine emotionale Unterstützung bei Aufregung sein.

In der Kirche hat der Trauzeuge meist die Aufgabe, die Ringe zu überreichen. Gleichzeitig muss die Trauzeugin der Braut den Brautstrauß abnehmen, damit das Paar sich gegenseitig die Ringe anstecken kann.

Auf der Feier nach der Trauung sorgen die Trauzeugen für einen reibungslosen Ablauf. Dazu kann gehören, die Gesellschaft für ein Gruppenfoto zusammenzustellen, letzte Fragen von Gästen zu beantworten, sich darum zu kümmern, dass das Buffet rechtzeitig eröffnet werden kann oder die Gesellschaft nach dem Essen zum Tanzen zu animieren.

Nach der Hochzeit

Am Tag nach der Hochzeit helfen die Trauzeugen dabei, den Veranstaltungsort aufzuräumen, geliehene Dekorationen zu reinigen und zurückzubringen. Auch das Paar zum Flughafen oder Bahnhof zu bringen und in die Flitterwochen zu verabschieden, kann dazu gehören.

Eine nette Geste ist es, ein Fotobuch mit Bildern von der Hochzeit für das Paar zu erstellen und dieses am ersten Hochzeitstag damit zu überraschen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website