Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub >

Faltcaravan: Wohnwagen oder Zelt?

Faltcaravans: Wohnwagen zum Falten

10.04.2013, 17:24 Uhr | fh (CF)

Ein Faltcaravan ist eine Mischung aus Wohnwagen und Zelt. Er ermöglicht einen preiswerten Urlaub und lässt sich dank seines geringen Gewichts auch mit kleinen Fahrzeugen ziehen. So sinkt der Spritverbrauch auf dem Weg in die Ferien.

Halb Zelt, halb Wohnwagen

In geschlossenem Zustand sieht ein Faltcaravan fast wie ein ganz gewöhnlicher Nutzanhänger fürs Auto aus. Einmal entfaltet bietet er jedoch genug Platz für einen entspannten Urlaub auf dem Campingplatz. Der Faltcaravan ist beinahe so etwas wie ein Zwitterwesen, das in der Mitte zwischen einem Zelt und einem normalen Wohnwagen einzuordnen ist. Die Idee stammt aus den 1950er-Jahren, doch erst jetzt erleben Faltcaravans einen regelrechten Boom. Dafür gibt es gute Gründe: Im Vergleich zu einem normalen Wohnwagen ist ein Faltcaravan deutlich leichter und kompakter. Um ihn zu bewegen, reicht ein kleines Auto. Gegenüber einem Urlaub im Zelt sind die Ferien im Faltcaravan deutlich komfortabler.

Preise unter 5.000 Euro

Ein wichtiges Argument für den Faltcaravan ist auch sein günstiger Preis. Einsteigermodelle gibt es schon für etwas mehr als 4000 Euro. Für Küchen und Matratzen wird zusätzliches Geld fällig, doch mehr als 5000 Euro muss kaum ein Kunde für den Einstieg in die Welt der Faltcaravans bezahlen. Wer es größer und luxuriöser mag, der kann natürlich auch deutlich tiefer in die Tasche greifen und bis zu 25.000 Euro ausgeben. Dafür gibt es dann an Bord sogar eine eigene Toilette – bei den preiswerten Modellen ist diese nicht enthalten.

Gute Test-Ergebnisse

Bei Tests des ADACs schnitten die meisten Faltcaravans ordentlich ab. Auch die preiswerten Modelle, die vor allem bei jungen Urlaubern beliebt sind, bekamen gute Noten für eine solide Verarbeitung und einen unkomplizierten Aufbau. Minuspunkte gab es für den generell problematischen Abbau bei schlechtem Wetter: Wird der Faltcaravan bei Regen zusammengefaltet, muss er später zum Trocknen erneut entfaltet werden. Sonst besteht die Gefahr von Schimmelbildung.

Eine Spur preiswerter geht es mit dem Anhänger-Zelt. Bereits ab 1000 Euro ist solch ein Zelt in der Basis-Version (ohne Anhänger) zu haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub

shopping-portal