t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätWohnmobile

Zeltanhänger – die perfekten Camping-Allrounder


Hier zählen die inneren Werte
Zeltanhänger – die perfekten Camping-Allrounder

Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 01.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Voller praktischer Lösungen: Gegenüber seinen Camper-Alternativen bietet der Zeltanhänger eine ganze Reihe von Vorteilen.Vergrößern des Bildes
Voller praktischer Lösungen: Gegenüber seinen Camper-Alternativen bietet der Zeltanhänger eine ganze Reihe von Vorteilen.

Deutlich größer und bequemer als ein Zelt, blitzschnell aufgebaut und viel billiger als ein Wohnwagen: Faltcaravans sind absolute Multitalente. Drei Zeltanhänger im Check.

Der Zeltanhänger auf großer Comeback-Tour: Neben großen Wohnmobilen und Caravans und coolen Campingbussen geriet der Faltcaravan ein wenig in Vergessenheit. Aber längst ist das Konzept zurück. Denn seine Vorteile überzeugen immer mehr Camper:

  • Am Urlaubsort sind die Anhänger mit wenigen Handgriffen aufgebaut.
  • Auf der Deichsel oder auf dem Anhänger können Fahrräder mitfahren.
  • Die leichten Anhänger benötigen keine starke Zugmaschine. Und die meisten sind für Tempo 100 freigegeben.
  • Ein Führerschein der Klasse B genügt.
  • Auf dem Weg ans Ziel machen sie deutlich weniger Probleme als ein Wohnwagen oder ein Caravan. Und auch zu Hause lässt sich der Anhänger in beinahe jeder kleinen Lücke parken.
  • Oder Sie nehmen einfach das Zelt heraus und nutzen den Anhänger nach dem Urlaub auf andere Weise.

So breit wie das Angebot der Hersteller ist auch die Ausstattung der Anhänger: Es gibt Modelle mit zwei Betten, aber auch bis zu acht Abenteurer können in einem Zeltanhänger unterkommen. Drei Modelle im Überblick.

Cabanon Mercury

Im Modell Cabanon bringt der französische Hersteller beinahe einen ganzen Hausstand unter: Wohnzimmer, zwei separate Schlafzimmer, Küche mit eigenem Fenster. Komplett aufgebaut, entsteht unter dem Zelt eine Fläche von gut 33 Quadratmetern – genug Platz für bis zu acht Camper. Und unter einer Höhe von 2,20 Metern muss auch kaum jemand den Kopf einziehen. Das Modell ist ab rund 10.200 Euro erhältlich.

Isabella Camp-let

Der Name ist Programm: Camp-let ist Dänisch und bedeutet etwa "leichtes Campen". Schon seit 1969 ist der Klassiker unterwegs. Derzeit gibt es die Modelle Passion und North. Beide bieten 18,4 Quadratmeter für eine vierköpfige Familie, lassen sich aber für acht Personen erweitern. Der Aufbau gelingt mit wenigen Handgriffen. Der Passion kostet ab 9.799 Euro, den etwas rustikaleren North gibt es ab 8.699 Euro. Für beide ist viel Zubehör erhältlich.

Campwerk

Das Unternehmen aus Bochum macht die Auswahl angenehm übersichtlich: Es gibt die Modelle Economy für eine bis drei Personen (neun bis 18 Quadratmeter) und Family für zwei bis fünf Personen (elf bis 23 Quadratmeter). Beide sind in höchstens drei Minuten aufgebaut. Und: Beide gibt es in der Variante Onroad für nahezu jeden gängigen Straßenbelag und als Offroader mit Stollenreifen, um auch auf allen anderen Wegen ans Ziel zu kommen. Alle Modelle haben die Tempo-100-Zulassung und lassen sich durch Zubehör ergänzen. Die Preise: ab 8.290 Euro (Economy) bzw. ab 9.439 Euro (Family).

Verwendete Quellen
  • isabella.net
  • cabanon.com (Englisch oder Französisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website