• Home
  • Nachhaltigkeit
  • Heim, Garten & Wohnen
  • So funktioniert die ├ľkostrom-Umlage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextReisechaos: Scholz kritisiert Flugh├ĄfenSymbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild f├╝r einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild f├╝r einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild f├╝r einen TextSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

So funktioniert die ├ľkostrom-Umlage

Von afp
Aktualisiert am 07.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Sonne geht hinter zwei Windr├Ądern unter: Die EEG-Umlage finanziert die festen Verg├╝tungen, die ├ľkostrom-Produzenten f├╝r ihren Strom bislang unabh├Ąngig vom Marktpreis bekommen.
Sonne geht hinter zwei Windr├Ądern unter: Die EEG-Umlage finanziert die festen Verg├╝tungen, die ├ľkostrom-Produzenten f├╝r ihren Strom bislang unabh├Ąngig vom Marktpreis bekommen. (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die EEG-Umlage soll den Ausbau der erneuerbaren Energien f├Ârdern. Dadurch entstehen f├╝r Verbraucher h├Âhere Stromkosten. Allerdings gibt es Ausnahmen.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Wer bezahlt die Umlage?
  • Wie hat sich die Umlage entwickelt?
  • Wer legt die H├Âhe fest?
  • Welche anderen Abgaben m├╝ssen Stromkunden bezahlen?

Die seit dem Jahr 2000 erhobene Umlage finanziert den Ausbau der erneuerbaren Energien. Hintergrund ist die Verpflichtung der ├ťbertragungsnetzbetreiber, angebotenen Strom aus erneuerbaren Energien nicht nur abzunehmen, sondern auch weitgehend zu festen Preisen zu verg├╝ten. Die Netzbetreiber verkaufen den Strom dann an der B├Ârse. Die Differenz zwischen den Verg├╝tungss├Ątzen und dem B├Ârsenpreis soll mit der EEG-Umlage ausgeglichen werden.

Wer bezahlt die Umlage?

Grunds├Ątzlich alle Stromverbraucher. Allerdings gibt es Ausnahmen: Unternehmen aus bestimmten Branchen, die besonders viel Strom verbrauchen, bekommen auf Antrag weitgehenden Rabatt. Dahinter steckt der Gedanke, dass die deutsche Industrie durch die Energiewende keine Wettbewerbsnachteile gegen├╝ber der internationalen Konkurrenz erleiden soll.

Erm├Ą├čigungen k├Ânnen zum Beispiel Holz- und Papierhersteller bekommen sowie Firmen aus dem Steinkohlebergbau und Schlachtbetriebe. Eisenbahnfirmen sind ebenfalls beg├╝nstigt. Privatkunden k├Ânnen keinen Rabatt bekommen.

Wie hat sich die Umlage entwickelt?

Bei ihrer Einf├╝hrung betrug die EEG-Umlage nur 0,19 Cent pro Kilowattstunde Strom. Bis 2014 stieg die ├ľkostrom-Umlage jedes Jahr an, seitdem liegt sie zwischen 6 und 7 Cent pro Kilowattstunde.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt ÔÇô und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Wer legt die H├Âhe fest?

Zust├Ąndig sind die Betreiber der Strom├╝bertragungsnetze ÔÇô 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW. Sie erstellen jedes Jahr eine Prognose dazu, wie viel Geld sie voraussichtlich im n├Ąchsten Jahr an die Erzeuger von ├ľkostrom zahlen m├╝ssen und wie viel sie f├╝r diese Energie an der Stromb├Ârse bekommen. Auch weitere Gr├Â├čen wie der Gesamtstromverbrauch und der Bau neuer ├ľkostromanlagen werden gesch├Ątzt.

Schlie├člich spielt noch das sogenannte EEG-Konto eine Rolle. Auf dieses flie├čen die eingenommene EEG-Umlage und die Einnahmen aus dem Verkauf des ├ľkostroms, die Zahlungen an die Stromerzeuger gehen hiervon ab. Nach Angaben der Netzbetreiber lag das EEG-Konto Ende September 2018 mit 3,65 Milliarden Euro im Plus. Aus dem Zusammenspiel aller Faktoren berechnen die Netzbetreiber die EEG-Umlage f├╝r das n├Ąchste Jahr. Die Bundesnetzagentur kontrolliert, ob die Ermittlung ordnungsgem├Ą├č abl├Ąuft.

Welche anderen Abgaben m├╝ssen Stromkunden bezahlen?

Beim Strom machen die eigentlichen Energiekosten nur einen Teil des Endpreises aus: 21,5 Prozent entfallen laut Bundesnetzagentur auf die Strombeschaffung, den Vertrieb und die Gewinnmarge des jeweiligen Anbieters (Stand 2018). Der Einkaufspreis wird ma├čgeblich von der Leipziger Stromb├Ârse bestimmt, dem wichtigsten Handelsplatz in Europa. Dieser Bestandteil kann bei einzelnen Lieferanten unterschiedlich ausfallen.

23,4 Prozent des Strompreises entfallen auf das Entgelt f├╝r die Netznutzung. Staatlich vorgeschriebene Abgaben und Umlagen machen 31,3 Prozent aus, dabei ist die EEG-Umlage mit 23 Prozent der gr├Â├čte Posten. Schlie├člich kommen noch Mehrwertsteuer und Stromsteuer sowie ein Entgelt f├╝r die Messung des Stromverbrauchs und die Abrechnung hinzu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website