Sie sind hier: Home > Nachhaltigkeit > Finanzen & Beruf >

Metro: Großhändler will bis 2040 klimaneutral werden


Lebensmittel-Großhändler  

Metro will bis 2040 klimaneutral werden

05.07.2021, 14:06 Uhr | rtr

Metro: Großhändler will bis 2040 klimaneutral werden. Ein Metro-Geschäft (Symbolbild): 1,5 Milliarden Euro will das Unternehmen in das Erreichen seiner Klimaziele stecken. (Quelle: imago images/Beautiful Sports)

Ein Metro-Geschäft (Symbolbild): 1,5 Milliarden Euro will das Unternehmen in das Erreichen seiner Klimaziele stecken. (Quelle: Beautiful Sports/imago images)

Der Lebensmittel-Großhändler Metro will innerhalb von 19 Jahren die Klimaneutralität erreichen. Das soll mit nachhaltigen Lieferketten, Investitionen in Energieinfrastruktur und E-Autos gelingen.

Das Großhandelsunternehmen Metro <DE000BFB0019> will ab 2040 klimaneutral arbeiten. Metro plane zur Erreichung des Ziels Investitionen von rund 1,5 Milliarden Euro, die vor allem in die Erneuerung von Energie-, Kälte- und Wärmeinfrastruktur fließen sollen, wie der Düsseldorfer Konzern am Montag mitteilte. Metro wolle etwa Energie sparen, Photovoltaikanlagen ausbauen und die Dienstwagenflotte auf Elektrofahrzeuge umbauen.

METRO

10,98 EUR+39,98%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17:29 UhrXetra
METRO Aktie
Hoch
11,52
Zwischenwert Hoch / Mittel
10,49
Mittel
9,46
Zwischenwert Mittel / Tief
8,43
Tief
7,40
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

Metro will zudem auf gesündere Ernährung und einen schonenden Umgang mit Lebensmittelressourcen setzen. Bei Eigenmarken des Konzerns sollen etwa Fett-, Salz- und Zuckergehalt gesenkt werden. Bei Fisch und Meeresfrüchten, Palmöl sowie Soja arbeiten die Düsseldorfer nach eigenen Angaben auf nachhaltigere Lieferketten hin.

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2045 klimaneutral zu werden. Der CO2-Ausstoß soll bis 2030 um 65 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 verringert werden. Bis 2040 soll eine Minderung von 88 Prozent geschafft und bis 2045 die Klimaneutralität erreicht sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: