Sie sind hier: Home > Panorama > Südsudan >

Hungerkrise im Südsudan: Bericht aus einer Schutzzone

Bericht aus einer Schutzzone  

Südsudan – "Die Kinder sind massiv unterernährt"

Von Florian Harms, Philip Friedrichs

13.11.2019, 16:52 Uhr
Eine Schutzzone im Südsudan. (Quelle: t-online.de)
Hungerkrise im Südsudan: Bericht aus einer Schutzzone

Gewalt und Zerstörung vertrieben während des Bürgerkriegs im Südsudan Zehntausende aus ihrer Heimat. Schutz bieten gesicherte Lager, doch die Situation vor Ort ist prekär, wie t-online.de-Chefredakteur Florian Harms berichtet. (Quelle: t-online.de)

Eine Schutzzone im Südsudan: Selbst in den gesicherten Lagern ist die Lage prekär, wie t-online.de-Chefredakteur Florian Harms von vor Ort berichtet. (Quelle: t-online.de)


Gewalt und Zerstörung vertrieben während des Bürgerkriegs im Südsudan Zehntausende aus ihrer Heimat. Schutz bieten gesicherte Lager, doch die Situation vor Ort ist prekär. t-online.de-Chefredakteur Florian Harms hat eines dieser Lager besucht.

Blauhelme und Polizisten aus dem Ausland bewachen die Schutzzone im Norden des Südsudans. Es sind hauptsächlich junge Mütter mit ihren Kindern, die sich in das geschützte Lager vor der Stadt Wau geflüchtet haben. Während des Bürgerkriegs haben sie viel Gewalt erfahren, mussten vor marodierenden Soldatenbanden flüchten.

Zwischen eilig gezimmerten Hütten und Zelten aus Plastikplanen sind die Frauen sicher. Doch ihre Kinder sind massiv unterernährt. Hilfe bietet die Mutter-Kind-Station des UN-Kinderhilfswerks Unicef. Gemeinsam mit anderen Organisationen versorgen die Helfer die Kinder mit kalorienreicher Nahrung, protokollieren den Gesundheitszustand.
 


"Wären nicht die verschiedenen Hilfsorganisationen, die den Menschen unter die Arme greifen, dann würden sicherlich noch sehr viel mehr Menschen hier im Südsudan sterben", ist sich t-online.de-Chefredakteur Florian Harms sicher.

Im Video oben berichtet Florian Harms von seinen Eindrücken auf der Mutter-Kind-Station der Schutzzone in Wau.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal