t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Twitter sperrt umstrittene Gender-Biologin Vollbrecht


Marie-Luise Vollbrecht
Twitter sperrt zeitweise Account von umstrittener Biologin

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 07.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Marie-Luise Vollbrecht bei ihrem Vortrag an der Humboldt-Universität: Bei der anschließenden Diskussionsrunde nahm sie nicht teil.Vergrößern des BildesMarie-Luise Vollbrecht (Archivbild): Sowohl ihre Thesen als auch ihr Auftreten im Netz polarisieren. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Twitter-Account der umstrittenen Biologin Vollbrecht war für mehrere Stunden gesperrt. Jetzt ist der Account wieder online. Was steckt dahinter?

Twitter hat das Konto der umstrittenen Biologin Marie-Luise Vollbrecht kurzzeitig stillgelegt. Wer es am Mittwoch besuchte, erhielt nur noch die kurze Information, dass der Account gegen die Regeln der Social-Media-Plattform verstoßen habe. Seit dem Donnerstagnachmittag ist der Account wieder einsehbar. Weshalb Twitter den Kanal genau gesperrt hat, ist unklar. Anfragen, die t-online bei der betroffenen Wissenschaftlerin und bei Twitter gestellt hat, blieben bislang unbeantwortet.

Um Vollbrecht tobt seit Langem ein Streit. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie viele biologische Geschlechter es gibt. Vollbrechts Antwort darauf ist einfach: bloß zwei.

Als sie darüber im Sommer einen Vortrag an der Humboldt-Universität in Berlin halten wollte und die Veranstaltung zunächst nach Protestankündigungen abgesagt wurde, erlangte sie bundesweite Bekanntheit. Die Nachwuchswissenschaftlerin wurde zu einer Art Galionsfigur in der aktuellen gesellschaftlichen Debatte über Geschlechteridentitäten. Ihre Anhänger nennen sie "transkritisch", ihre Gegner "transfeindlich".

Der Streit um sie entzündet sich aber auch an ihrem als provokant und aggressiv wahrgenommenen Verhalten in sozialen Medien.

Berliner Biologin Vollbrecht: Hang zu brutaler Sprache

Das Portal "queer" berichtete von einem Screenshot, der kurzzeitig auf Twitter kursiert sein soll und auf dem eine Begründung für die Sperre nachzulesen gewesen sei. Darin habe es geheißen: "Wir haben den Account von @frolleinVogelV gesperrt, weil er unsere Regel gegen Gewaltverherrlichung verletzt hat. Dieser Regelverstoß wurde durch verschiedene Meldungen festgestellt."

Um welchen Beitrag Vollbrechts es konkret geht, ist unklar. t-online hat die umstrittene Doktorandin am Donnerstag gebeten, diese Frage aufzuklären, aber bisher noch keine Antwort erhalten.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bereits zuvor hatten Twitter-Nutzer immer wieder auf Tweets der Biologin hingewiesen, in denen sich ein Hang zu drastischer, gewaltaffiner Sprache gezeigt habe. Sie schrieb zum Beispiel über Kastrationsfantasien mit einer "rostigen Gartenschere Stück für Stück" oder darüber, dass einer Kontrahentin "ihre Löcher zu stopfen" seien.

Diese Meldung wurde überarbeitet. In einer früheren Version hatte es geheißen, dass der Account offenbar dauerhaft gesperrt sei. Dies haben wir korrigiert.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website