t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Klimaaktivisten blockieren A100-Abfahrt in Berlin


Klimaprotest in Berlin erreicht neue Dimension

  • Annika Leister
Von Annika Leister, Anna Bytom

Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Klimaprotest der "Letzten Generation" am 9. Dezember 2022 in Berlin.
Klimaprotest der "Letzten Generation": Die Gruppe hat die Konstanzer Straße in Berlin blockiert. (Quelle: Annika Leister)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextBerlin wurde ein Bärendienst erwiesenSymbolbild für einen TextSo schläft König Charles lll. in BerlinSymbolbild für einen TextKlima-Volksentscheid in Berlin gescheitert

In Berlin gab es auch am Freitag wieder eine Aktion der Klimaaktivisten der "Letzten Generation". Auf der A100 bildete sich Stau.

Mehrere Aktivisten der Gruppierung "Letzte Generation" haben am Freitagmorgen an der Konstanzer Straße in Berlin den über den Abzweig Steglitz von der A100 kommenden Verkehr blockiert. Nach Angaben einer Reporterin vor Ort befanden sich gegen 8.30 Uhr neun Aktivisten auf der Straße, sieben von ihnen hatten sich an der Fahrbahn festgeklebt.

20 Polizisten waren bei dem Protest im Einsatz. Stadtweit halten sich 90 Beamte nur für Aktionen der "Letzten Generation" bereit. "Von erster Meldung bis Ablösung haben wir eine Stunde und 20 Minuten gebraucht, das ist ganz gut", sagte Polizei-Einsatzleiter Burkhard Sonntag. "Leute drängen darauf, wieder auf die Fahrbahn zurückzukommen, müssen mit Gewalt von den Beamten zurückgehalten werden. Das ist neu."

Frust bei Autofahrern über "Letzte Generation"-Protest

Auf der A100 bildete sich ein längerer Stau. Viele Autofahrer waren wütend. Zu Beginn der Aktion zog ein Autofahrer einen Aktivisten von der Straße. "Geht arbeiten!" oder "Ihr seid doch asozial", riefen frustrierte Menschen im Auto den Klimaprotestierenden zu. "Hoffentlich frieren euch die Finger ab", wünschte sich eine Autofahrerin.

Klimaprotest der "Letzten Generation" am 9. Dezember 2022 in Berlin.
Der Klimaprotest der Letzten Generation sorgt für Stau. (Quelle: Annika Leister)

Ein Dachdecker auf dem Weg zur Arbeit sagte, er erachtet Demonstrieren als wichtig und sei selbst bei Demos gegen Coronamaßnahmen oft dabei gewesen, findet aber: "Das bringt doch nichts, das ändert nichts." Nach knapp einer Stunde war die Fahrbahn wieder frei.

Erst am Donnerstag hatten sich erneut Aktivisten auf dem Rollfeld des Berliner Flughafens festgeklebt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Betrüger kassierte mit Corona-Tests Millionen – lange Haftstrafe
Von Charlotte Dietrich
Von Pascal Biedenweg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website