t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin und Brandenburg: So lange bleiben Frost, Schnee und Glätte


Winter hält Berlin und Brandenburg fest im Griff

Von t-online, dpa, pas

04.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Eine verschneite Straße: Es kann Glatt werden auf den Fahrbahnen in Berlin und Brandenburg.Vergrößern des BildesEine verschneite Straße (Archivbild): Es kann Glatt werden auf den Fahrbahnen in Berlin und Brandenburg. (Quelle: Andreas Friedrichs/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Winter hält Berlin und Brandenburg weiterhin fest im Griff. Die Temperaturen sinken auf bis zu minus neun Grad, auf den Straßen bleibt es gefährlich.

Die kommenden Tage stehen in Berlin und Brandenburg noch ganz im Zeichen des Winters: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Warnung vor Frost herausgegeben, die bis Dienstag gilt. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit zwischen minus zwei und minus sechs Grad, in klaren Nächten über Schnee auch bis minus neun Grad, schreibt der Online-Wetterdienst "wetter.com".

Am Montag bleibt es in Berlin und Brandenburg überwiegend trocken, in der Prignitz und im Havelland können vereinzelt ein paar Schneeflocken fallen. Die Temperaturen steigen kaum über den Gefrierpunkt. Der Wind weht schwach bis mäßig.

 
 
 
 
 
 
 

Schnee und Glätte bleiben bis Mittwoch

Am Dienstag muss weiter mit leichtem Schneefall und erhöhter Glättegefahr gerechnet werden. In der Nacht zum Mittwoch nimmt die Bewölkung zu und in der zweiten Nachthälfte ist und der Schneefall von der Prignitz bis zum Elbe-Elster-Kreis setzt sich fort. Die Temperaturen gehen auf minus drei bis minus sechs Grad zurück. Tagsüber kann es auch in den anderen Gebieten etwas schneien und es besteht erhöhte Glättegefahr durch gefrierenden Regen. Die Höchstwerte liegen bei minus zwei bis plus ein Grad.

Auch in den kommenden Tagen bleibt es frostig: Der DWD warnt vor mäßigem Frost, in der Nacht können die Temperaturen vor allem über schneebedeckten Flächen auf Werte bis minus neun Grad sinken. Die Bevölkerung sollte sich auf kalte und möglicherweise glatte Verhältnisse einstellen und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website