t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin: Schlüpfriger Weihnachtsbaumschmuck sorgt für Staunen


Schlüpfriger Baumschmuck sorgt für Staunen

Von t-online, mpr

06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Phallussymbole: Bekanntes Berliner Luxuskaufhaus überrascht mit schlüpfrigem Weihnachtsbaumschmuck.Vergrößern des BildesPhallussymbole: Eine bekanntes Berliner Luxuskaufhaus überrascht mit seinem Weihnachtsbaumschmuck. (Quelle: Galeries Lafayette)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In Berlin staunen viele Menschen beim Weihnachtsshopping: An den Tannenbäumen eines bekannten Kaufhauses hängt auffälliger Schmuck. Kugeln sind es nicht.

Die Galeries Lafayette haben Weihnachtsbäume in einem Schaufenster mit Phallussymbolen geschmückt. Ein schlechter Scherz könnte man denken. Doch weit gefehlt. Laut eines Sprechers der Galeries Lafayette ist die Aktion das Ergebnis einer Kooperation mit dem Königreich Bhutan, einem Land in Südasien.

Dort sei das männliche Geschlechtsteil ein völlig gängiges, kulturelles Symbol, das in keinem sexuellen Bezug, sondern für Glück, Schutz und Fruchtbarkeit stehe. In Bhutan würden sogar Häuser vor dem Einzug damit gesegnet.

Um den heiligen Segen geht es den Galeries Lafayette in Berlin aber weniger: "Wir freuen uns, mit dieser Kooperation unsere unternehmerischen Werte wie Toleranz und Weltoffenheit nach außen hin sichtbar zu machen – in diesem Fall eben mit Schaufensterdekoration", so der Sprecher auf Anfrage von t-online. Dafür habe es überwiegend positive Rückmeldungen von Kunden gegeben.

Phallussymbole der Galerie Lafayette sind nicht verkäuflich

Wer selbst mal eines der Kunstwerke in die Hände bekommen möchte, wird jedoch enttäuscht. Denn kaufen könne man die Phallussymbole nicht. Die handgefertigten Unikate seien nur für die Werbeaktion aus Bhutan mitgebracht worden. Seit dieser Woche würden sie im Schaufenster hängen und dort sollen sie bis weit nach den Feiertagen bleiben: Erst Ende Januar 2024 sollen sie verschwinden.

Den Phallussymbolen werden schon kurze Zeit später die gesamten Galeries Lafayette folgen. Der Auszug des Luxuskaufhauses aus dem Gebäude im Quartier 207 ist bereits besiegelt. Ende des kommenden Jahres ist es so weit. Die Betreiber waren sich mit dem Eigentümer des Gebäudekomplexes nicht über eine Verlängerung des Mietvertrages einig geworden.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Galeries Lafayette vom 06. Dezember 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website