t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Schwere Unwetter rollen auf die Hauptstadt-Region zu


Sturm und Hagel
Schwere Unwetter rollen auf Berlin zu

Von t-online, mpr

30.05.2024Lesedauer: 2 Min.
20.06.2013 Gewitter in Berlin 20.06.2013/ Germany/ Berlin/ Gewitter in Berlin - Berliner Dom Gesellschaft WetterVergrößern des BildesBlitze zucken durch den Himmel über Berlin (Symbolbild): Ab Donnerstag drohen in der Hauptstadt Unwetter. (Quelle: imago stock&people)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Auf Berlin kommen ab Donnerstagmittag schwere Unwetter zu. In der Hauptstadt-Region wird mit großen Niederschlagsmengen gerechnet. Sogar Hagel könnte fallen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Großraum Berlin am Donnerstag Unwetter vorhergesagt. Demnach bestimmt unter Tiefdruckeinfluss feuchte, mäßig warme Luft das Wetter. Dadurch könne es zu Gewittern kommen. Das gelte neben der Hauptstadt auch für Brandenburg, so der DWD.

Ab Donnerstagmittag werde es bis zum Abend örtlich schwere Gewitter geben. Vereinzelt rechnet der DWD dabei mit Starkregen-Mengen zwischen 20 und 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Dazu könne es zu Hagel sowie zu Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometern pro Stunde kommen. Im Falle mehrerer Gewitter an ein und demselben Ort oder bei länger andauerndem Starkregen könne es örtlich sogar zu Niederschlagsmengen zwischen 40 und 60 Litern pro Quadratmeter kommen.

Der Gewitterschwerpunkt soll laut des Wetterdienstes im Nordosten Brandenburgs liegen. Konkret von der Vorhersage betroffen sind demnach die Landkreise Uckermark, Oberhavel, Barnim und Märkisch Oderland sowie das Havelland über die Stadt Brandenburg bis zum Fläming. Die Temperatur werde Höchstwerte von 19 bis 22 Grad Celsius erreichen.

Wetterbesserung ab der Nacht auf Freitag

In der Nacht auf Freitag soll die Bewölkung auflockern. Die Schauer und Gewitter sollen nachlassen, so der DWD weiter. Am Freitagmorgen rechnen die Meteorologen zunächst mit starker Bewölkung. Im Tagesverlauf werde es neben Quellwolken längere heitere Abschnitte geben.

Im Tagesverlauf werde es überwiegend trocken bleiben. Schauer und oder kräftige Gewitter mit Starkregen-Potenzial könne es nur entlang von Oder und Neiße sowie am Abend zwischen Elster und Neiße geben. Die Temperaturen sollen zum Ende der Woche auf Höchstwerte von 22 bis 24 Grad Celsius klettern.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website