Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Corona-Ausbruch in Berlin-Neukölln: 369 Haushalte unter Quarantäne


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextLangsame Rettung von SPD-Mann: Absicht?Symbolbild für einen TextBeziehungstat: "Da habe ich gebrannt"Symbolbild für einen TextStrafanzeige nach "Aquadom"-KatastropheSymbolbild für einen TextElektroschocker-Raub: Foto-FahndungSymbolbild für einen TextÜberfall auf Geldtransporter – SchüsseSymbolbild für einen TextUmfrage: Klatsche für die SPDSymbolbild für einen TextBordell-Werbung ärgert Messe-BesucherSymbolbild für einen TextBerliner SPD fordert "Dönerpreisbremse"Symbolbild für einen TextTempo 30 in der Innenstadt? Knapp ein Drittel der Deutschen dafür

369 Haushalte in Berlin-Neukölln unter Quarantäne

Von dpa
Aktualisiert am 16.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Proben für Corona-Tests: In Berlin-Neukölln gibt es mehrere Corona-Hot-Spots.
Proben für Corona-Tests: In Berlin-Neukölln gibt es mehrere Corona-Hot-Spots. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Berliner Bezirk Neukölln hat sich zu einem Corona-Hotspot entwickelt. Dutzende Personen sind positiv auf das Virus getestet worden. Die genaue Anzahl der betroffenen Bewohner ist nicht bekannt.

Der Berliner Bezirk Neukölln hat wegen Corona-Fällen für 369 Haushalte Quarantäne angeordnet. Bereits am Wochenende wurde ein Wohnblock nahe der Sonnenallee unter Quarantäne gestellt, weil es dort 52 Infizierte gab – t-online.de hatte berichtet.

Die nun ermittelten Personen lebten an sieben Standorten in verschiedenen Kiezen, sagte CDU-Gesundheitsstadtrat Falko Liecke am Dienstag. Pro Haushalt werden demnach bis zu zehn Bewohner vermutet, genaue Zahlen lagen zunächst nicht vor.

Inzwischen hat sich Liecke zufolge die Zahl der positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Menschen in dem Zusammenhang auf 57 erhöht, darunter auch Kinder.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Laut SPD-Bezirksbürgermeister Martin Hikel sind die Wohnverhältnisse vor Ort sehr beengt – pro Haushalt lebten bis zu zehn Menschen zusammen.

Nachdem das Coronavirus in Europa zunächst in Skigebieten grassierte, sei es nun auch in Mietskasernen angekommen, sagte Hikel. Es treffe die Schwächsten der Gesellschaft. Sozialarbeiter seien vor Ort. für den kurzfristigen Bedarf der Menschen in Quarantäne würden Hilfspakete organisiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mitarbeiter des RBB legen Arbeit nieder
Von Julian Seiferth
Von Jannik Läkamp
Neukölln

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website