Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: 37-Jähriger springt während der Fahrt aus Reisebus und stirbt

Fensterscheibe eingeschlagen  

37-Jähriger springt während der Fahrt aus Reisebus und stirbt

15.07.2020, 17:46 Uhr | dpa

Berlin: 37-Jähriger springt während der Fahrt aus Reisebus und stirbt. Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht: Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät – er starb nach einem Sprung aus einem fahrenden Reisebus. (Quelle: imago images/Ralph Peters/Symbolbild)

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht: Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät – er starb nach einem Sprung aus einem fahrenden Reisebus. (Quelle: Ralph Peters/Symbolbild/imago images)

In Berlin ist es in der vergangenen Nacht zu einem Unglück gekommen: Ein 37-Jähriger schlug die Scheibe eines Buses während der Fahrt ein und sprang hinaus. Die Hintergründe sind noch unklar.

Ein Mann ist Mittwochnacht in Berlin-Westend aus einem fahrenden Reisebus gesprungen. Dabei verletzte er sich tödlich. Der Bus sei kurz vor ein Uhr von der Avus auf den Stadtring gefahren, als der 37-Jährige eine Seitenscheibe eingeschlagen und sich aus dem Fenster gestürzt habe, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Gründe für den Sprung seien nicht bekannt. Der Mann starb am Unfallort. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Während des Polizeieinsatzes war die Fahrbahn bis etwa 3.50 Uhr gesperrt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal