• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Corona-Wochenwert in Sachsen-Anhalt wieder leicht gestiegen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über GasknappheitSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für einen TextOldie-Mustang hat mehr als 400 PSSymbolbild für einen TextWaldbrand in munitionsbelastetem GebietSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Corona-Wochenwert in Sachsen-Anhalt wieder leicht gestiegen

Von dpa
22.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Coronavirus - Test
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Wert der Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche ist in Sachsen-Anhalt wieder leicht nach oben gegangen. Während das Robert Koch-Institut (RKI) die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag mit 162,8 angegeben hatte, lag sie am Freitag bei 169. Am Mittwoch waren es laut RKI jedoch noch 171,3 und am Dienstag 185,7 gewesen.

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz lag laut RKI bei 164 und damit etwas höher als am Vortag. Es waren im Vergleich zum Donnerstag gut neue 27 500 Fälle gemeldet worden. Sachsen-Anhalt liegt nun nicht mehr in der Spitzengruppe der Länder mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz. Diese wird nach wie vor Thüringen (223,2) und Sachsen (209) angeführt. Es folgen Baden-Württemberg (184,5) und Nordrhein-Westfalen mit 181.

Wie das Sozialministerium am Nachmittag mitteilte, wurden von Donnerstag auf Freitag 803 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sei die Zahl der labortechnisch nachgewiesenen Coron-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie auf 87 039 angewachsen. An oder mit einer Covid-19-Erkrankungen starben weitere 13 Menschen, so dass die Gesamtzahl der Todesfälle nun 3034 beträgt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mythos Borchardt: Legenden eines Berliner Starschuppens
Von Viktor Schwarz
Ein Nachruf von Antje Hildebrandt
MagdeburgRKI

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website