Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

US-Hedgefonds steigt vor Übernahme bei Deutsche Wohnen ein

Berlin  

US-Hedgefonds steigt vor Übernahme bei Deutsche Wohnen ein

10.06.2021, 19:32 Uhr | dpa

US-Hedgefonds steigt vor Übernahme bei Deutsche Wohnen ein. Logo der Deutsche Wohnen

Das Logo der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen SE ist zu sehen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

US-Milliardär Paul Singer mischt mit seinem Hedgefonds Elliott bei der geplanten Übernahme der Deutschen Wohnen durch Vonovia mit. Laut einer Stimmrechtsmitteilung vom späten Donnerstagnachmittag kontrolliert Singer gut drei Prozent der Anteile der Deutschen Wohnen. Elliott ist dafür bekannt, kurz vor oder bei laufenden Übernahmeverfahren größere Aktienpakete zu kaufen und den Preis in die Höhe zu treiben.

Die beiden deutschen Immobilienkonzerne hatten Ende Mai ihren geplanten Zusammenschluss verkündet. Vonovia will dafür rund 18 Milliarden Euro in die Hand nehmen. Damit die Übernahme gelingt, muss sich der Konzern mindestens 50 Prozent der Deutsche-Wohnen-Anteile sichern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal