Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Autorennen gestoppt – Raser versteckt sich hinter Mülltonne

Auf Straße des 17. Juni  

Autorennen gestoppt – Raser versteckt sich hinter Mülltonne

11.10.2021, 14:21 Uhr | dpa

Berlin: Autorennen gestoppt – Raser versteckt sich hinter Mülltonne. Blick auf die Straße des 17. Juni und die Siegessäule (Archivbild): Hier hatte die Polizei zwei Männer kontrolliert. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Blick auf die Straße des 17. Juni und die Siegessäule (Archivbild): Hier hatte die Polizei zwei Männer kontrolliert. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Verfolgungsjagd in Berlin-Mitte: Die Polizei hat zwei Männer geschnappt, die sich auf der Straße des 17. Juni ein illegales Autorennen geliefert haben sollen. Einem von ihnen war zunächst die Flucht gelungen. 

In der Nacht zu Montag ist in Berlin ein illegales Rennen zweier Autos über die Straße des 17. Juni gestoppt worden. Bei der anschließenden Kontrolle am Großen Stern sei einer der beiden Fahrer jedoch mit seinem Auto geflüchtet, teilte die Polizei mit. Beamte fanden den 29-Jährigen schließlich versteckt hinter der Mülltonne auf einem Hinterhof an der Zwinglistraße in Moabit, sein Auto an der Straße davor.

Im Wagen seien dann eine höhere Summe Geld und mutmaßliche Drogenreste gefunden worden. Sein Auto sowie das des anderen 23-jährigen Mannes, das nur angemietet war, wurden beschlagnahmt. Beide Männer kamen zeitweise in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauerten an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: