Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Rot-grün-rote Arbeitsgruppen treffen sich erstmals

Koalitionsverhandlungen in Berlin  

Rot-grün-rote Arbeitsgruppen treffen sich erstmals

25.10.2021, 09:16 Uhr | dpa

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Rot-grün-rote Arbeitsgruppen treffen sich erstmals. Die Fraktionsvorsitzenden ihrer Parteien Franziska Giffey (l-r, SPD), Bettina Jarasch (B90/Grüne) und Klaus Lederer (Linke): SPD, Grüne und Linke wollen auch in den kommenden Jahren gemeinsam regieren. (Quelle: dpa/Annette Riedl)

Die Fraktionsvorsitzenden ihrer Parteien Franziska Giffey (l-r, SPD), Bettina Jarasch (B90/Grüne) und Klaus Lederer (Linke): SPD, Grüne und Linke wollen auch in den kommenden Jahren gemeinsam regieren. (Quelle: Annette Riedl/dpa)

Ende November soll das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre stehen. Bis dahin gibt es für SPD, Grüne und Linke in Berlin noch viel zu tun. 16 Arbeitsgruppen sollen dafür Vorschläge ausarbeiten. 

Nach dem Auftakt der rot-grün-roten Koalitionsverhandlungen am Freitag in Berlin treffen sich zu Beginn der neuen Woche erstmals die eingesetzten Arbeitsgruppen. Sie sollen Vorschläge für das künftige Regierungsprogramm erarbeiten.

Zu den wichtigsten der 16 Gruppen zählen diejenigen für Haushalt und Finanzen, für Stadtentwicklung, Bauen, Mieten, für Mobilität und für Wirtschaft. Die drei Parteien, die in Berlin bereits seit 2016 zusammen regieren, entsenden jeweils fünf bis acht Vertreter in die Arbeitsgruppen. Eine bereits am Freitag eingesetzte sogenannte Dach-Gruppe soll im Verlauf der nächsten Wochen über die Vorschläge entscheiden.

Bis Ende November soll das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre fertig sein. Dann müssen darüber noch Parteigremien entscheiden. Stimmen sie zu, könnte Franziska Giffey (SPD) am 21. Dezember zur neuen Regierenden Bürgermeisterin gewählt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: