• Home
  • Regional
  • Berlin
  • 95 Prozent der Menschen leben gerne in MV


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für ein VideoBrutale Jagd auf MeeresgigantenSymbolbild für einen TextFünfjähriger stirbt durch AsphaltwalzeSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

95 Prozent der Menschen leben gerne in MV

Von dpa
04.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Warnemünde
Menschen gehen auf der Drehbrücke über den Alten Strom in Warnemünde. (Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die meisten Menschen leben einer Umfrage zufolge gerne in Mecklenburg-Vorpommern. In der Befragung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der "Ostsee-Zeitung" äußerten sich 95 Prozent der Befragten entsprechend, wie das Blatt am Montag berichtete. Die Identifikation der Menschen in MV mit ihrem Land sei "außergewöhnlich groß". Andere Bundesländer kommen demnach auf deutlich geringere Zustimmung, Berlin etwa auf 71 Prozent oder Nordrhein-Westfalen auf 77 Prozent. Bayern hat es mit 93 Prozent ebenfalls in die Spitzengruppe geschafft, wie das Blatt schrieb.

Die Identifikation der Einwohner und Einwohnerinnen mit Mecklenburg-Vorpommern ist den Angaben zufolge auch noch einmal gestiegen. Im Jahr 2017 hätten 89 Prozent geäußert, gerne im Nordosten zu leben. Im vergangenen Jahr seien es 93 Prozent gewesen.

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes MV, Tobias Woitendorf, vermutet dem Blatt zufolge als Gründe die schöne Landschaft und die Vorzüge touristischer Strukturen. Damit steige die Lebensqualität. Der aus Rostock stammende Olympiasieger im Zehnkampf von 1988, Christian Schenk, sagte der "Ostsee-Zeitung", das Meer schlage alles. Zudem habe sich vieles zum Positiven verändert. "Das spürt man an Projekten und Unternehmen, an der Qualität." Schließlich werde MV auch als weltoffener wahrgenommen.

Kritisch bewertete dagegen der Greifswalder Sozialgeograf Helmut Klüter in der Zeitung das Umfrageergebnis. Es handele sich um eine Ermessensfrage, für die rationale Skalen schwer aufzutreiben seien, wird der Experte zitiert. Der Wert sei aus seiner Sicht klar überhöht. Sein Institut habe eine ähnliche Erhebung gemacht und das Ergebnis aufgeschlüsselt nach den Schulnoten 1 bis 6. Demnach hätten zusammen 55 Prozent der Befragten die Noten 1 bis 3 verteilt, also sehr gut bis befriedigend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Corona-Anzeige gegen Lauterbach erstattet
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Forsa

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website