• Home
  • Themen
  • Forsa


Forsa

Forsa

Umfrage: SPD schwächelt - Hält sich aber an der Spitze

Die SPD liegt in der niedersächsischen Wählergunst weiter vorne.

SPD

Wer zu wenig schläft, riskiert schwere Herzkreislauferkrankungen und Bluthochdruck. Das bestätigen mehrere Studien. Experten geben Tipps, wie Sie nachts besser und erholsamer schlafen können.

Schlafender Mann greift sich ans Herz. Ausreichend Schlaf ist wichtig, damit der Körper reagiert. Fehlt diese Erholungszeit oder wird sie gestört, drohen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Laute Musik, qualmender Grill oder stinkende Zigaretten: Es gibt verschiedene Gr√ľnde, weshalb Nachbarn aneinandergeraten. Aber m√ľssen Sie das alles dulden?

Mann mit Mistgabel
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Die deutliche Arbeitsbelastung in den Schulen und die Ergebnisse einer Umfrage zu den Lernl√ľcken bei Kindern und Jugendlichen sollten die baden-w√ľrttembergische Landesregierung nach Einsch√§tzung der Bildungsgewerkschaft GEW alarmieren.

Monika Stein

Lange haben Experten gewarnt ‚Äď nun hat es eine Forsa-Umfrage in Baden-W√ľrttemberg best√§tigt: Lehrerinnen und Lehrer sind √ľberbelastet. Haupts√§chlich ist das auf zwei Gr√ľnde zur√ľckzuf√ľhren.

imago images 158343269

Die Ampelregierung beschließt diese Woche 140 Milliarden Euro Schulden. Erste Koalitionäre zweifeln offen, ob die Schuldenbremse nächstes Jahr eingehalten werden kann. Wie lange geht das noch gut? 

Finanzminister Lindner und Kanzler Scholz: Jetzt wird das Geld ausgegeben.
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

Nicht allein: Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Seniorentanzgruppe "Immer in Schwung" in Köln-Porz.

Rosemarie und Gernot Wittko in ihrem Garten: Hier veranstalten sich auch bei gutem Wetter das ein oder andere Grillfest.
Von Tim Hildebrandt

In weniger als zwei Wochen steht in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahl an. Laut einer Umfrage hat die CDU sich einen Vorsprung auf die SPD erarbeitet. Bei der Frage nach dem Ministerpräsidenten wird es aber knapper.

Wenn die Umfrageergebnisse Realit√§t werden, dann bleibt Hendrik W√ľst (CDU) Ministerpr√§sident Nordrhein-Westfalens.

Die meisten Menschen leben einer Umfrage zufolge gerne in Mecklenburg-Vorpommern. In der Befragung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der "Ostsee-Zeitung" äußerten ...

Warnem√ľnde

Im Fr√ľhjahr vor und im Herbst zur√ľck¬†‚Äď der √ľberwiegenden Mehrheit der Bundesb√ľrger passt die Zeitumstellung gar nicht. An eine Abschaffung glauben dennoch die wenigsten.¬†

Der Zeiger einer Uhr steht auf drei Uhr (Symbolbild): Die Zeitumstellung ist f√ľr die Mehrheit der Deutschen eine √ľberfl√ľssige Regelung.

Der K√∂lner Kardinal Rainer Maria Woelki hat einen Termin am 5. M√§rz abgesagt. Bei einer √∂kumenischen Andacht in D√ľsseldorf werde er sich von Weihbischof Rolf Steinh√§user vertreten ...

Kardinal Woelki

In Belgien wurde die Vier-Tage-Woche¬†bei gleicher Arbeitszeit beschlossen. Auch in Deutschland spricht sich eine Mehrheit daf√ľr aus. Aber wie viele Deutsche w√ľrden tats√§chlich so arbeiten wollen?

Produktionsst√§tte von Elektrofahrzeugen: Arbeitnehmer in Belgien sollen ihre Arbeit k√ľnftig flexibel an vier statt f√ľnf Tagen verrichten k√∂nnen.

Ein Kanzler ist f√ľr alles verantwortlich. Im Guten, aber eben auch im Schlechten. Das lernen die SPD und Olaf Scholz gerade schmerzlich. Denn die Pannen der neuen Regierung h√§ufen sich.

Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzler, aufgenommen im Rahmen der woechentlichen Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt in Berli
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website