• Home
  • Regional
  • Bielefeld
  • NRW/Herford: Gefängnisse werden digitaler – Pilotprojekt in JVA


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextZinsangst zurück: Dax fällt deutlichSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextEinbruch bei "Bares für Rares"-StarSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen Text13-Jährige verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Gefängnisse in NRW rüsten für mehr Digitalisierung auf

Von dpa
Aktualisiert am 11.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Justizvollzugsanstalt Herford: Es ist die größte JVA für Jugendliche.
Justizvollzugsanstalt Herford: Es ist die größte JVA für Jugendliche. (Quelle: Hans Blossey/Archivbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nordrhein-Westfalens Gefängnisse werden digitaler: Junge Inhaftierte sollen sich so unter anderem Kenntnisse für die Zeit nach dem Vollzug erarbeiten – wie etwa in Herford.

Junge Strafgefangene in Nordrhein-Westfalen sollen vermehrt digitale Technik im Gefängnis nutzen können. Dazu nahm Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Freitag in der Justizvollzugsanstalt Herford ein digitales Informationssystem in Betrieb.

Bei dem Pilotprojekt sollen Erfahrungen gesammelt werden, wie junge Inhaftierte selbstständig an Informationen zu ihren eigenen Arbeits-, Geld-, oder Haftangelegenheiten kommen können. Dabei sollen sie sich laut Angaben des Justizministeriums auch digitale Kompetenzen für den Alltags außerhalb des Strafvollzugs erarbeiten.

Auf der anderen Seite will die Justiz die Vollzugsmitarbeiter bei der Sachbearbeitung entlasten und Papieranfragen durch die Gefangenen vermeiden. "So bleibt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch in kleinem Rahmen mehr Zeit, sich den wesentlichen Aufgaben im Justizvollzug zu widmen", sagte JVA-Leiter Friedrich Waldmann. Die JVA nördlich von Bielefeld ist dafür als Pilotanstalt ausgewählt worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDUHerford

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website