Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Anklagen gegen Bielefeld-Anhänger nach Ausschreitungen

Groningen  

Anklagen gegen Bielefeld-Anhänger nach Ausschreitungen

17.06.2021, 13:08 Uhr | dpa

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat gegen acht Anhänger des Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld Anklagen erhoben und Strafbefehle ausgesprochen. Dabei geht es nach Angaben eines Sprechers von Donnerstag um Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung. Am Tag vor einem Testspiel beim FC Groningen (1:1) in den Niederlanden war es im September 2020 zu Ausschreitungen gekommen. Anhänger beider Clubs lieferten sich in der Innenstadt Prügeleien. Auf Videomaterial identifizierten die Ermittler mehrere Arminia-Anhänger. Die Angeschuldigten müssen sich jetzt vor mehreren Amtsgerichten in Ostwestfalen verantworten.

Obwohl wegen der Coronavirus-Pandemie keine Zuschauer zugelassen waren, hatte sich eine Gruppe aus Ostwestfalen auf die Reise ins Nachbarland gemacht. Im Internet kursierten Handy-Videos von den Krawallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: