Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Sportler und Ehrenamtler im Alten Rathaus ausgezeichnet

Große Ehre  

Bonner Sportler und Ehrenamtler im Rathaus ausgezeichnet

28.11.2019, 11:33 Uhr | t-online.de

Bonn: Sportler und Ehrenamtler im Alten Rathaus ausgezeichnet. Bonns OB Sridharan (m.) mit den Preisträgern: Zahlreiche Ehrenamtler und Sportler wurden am Mittwoch im Alten Rathaus geehrt. (Quelle: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn)

Bonns OB Sridharan (m.) mit den Preisträgern: Zahlreiche Ehrenamtler und Sportler wurden am Mittwoch im Alten Rathaus geehrt. (Quelle: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn)

Im Alten Rathaus sind am Mittwoch der "Ehrenpreis Bonner Sport 2019" und der "Hannelore-Kendziora-Ehrenpreis" verliehen worden. Die Auszeichnungen gingen an Sportlerinnen und Sportler, die sich in den letzten Monaten besonders verdient gemacht hatten.

In Alten Rathaus in Bonn sind am Mittwochabend zahlreiche Sportler und Ehrenamtler für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet worden. Zunächst verlieh Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) den "Ehrenpreis Bonner Sport 2019" an acht Bürger, die sich in außergewöhnlicher Weise um den Bonner Sport verdient gemacht und sich für den Vereinssport in der Stadt eingesetzt haben. 

Dr. Ini Ahouzaridi, Grit Geßler-Schmitz, Beate Prünte, Maike Schramm, Hans-Willi Hieronymi, Günther Laux, Siegfried Reuss und Christian Zimpelmann wurden für ihre Verdienste in der Sportorganisation ausgezeichnet.

Die Vorschläge für den Ehrenpreis können sowohl von den Vereinen selbst als auch von den Bürgerinnen und Bürgern, der Integrationsbeauftragten der Stadt sowie der Stadtverwaltung eingebracht werden. Über die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger entscheidet dann der Sportausschuss der Stadt Bonn.

Preise auch für junge Menschen

Im zweiten Teil der Veranstaltung folgte die Verleihung des "Hannelore-Kendziora-Ehrenpreises" des Stadtsportbundes Bonn. Vier junge Menschen wurden mit dem Preis ausgezeichnet:

  • Antonia Henke, Turn- und Kraftsportverein Duisdorf (Schwimmen)
  • Lea Steinfels, Schwimmclub Hardtberg (Schwimmen)
  • Johannes Esser, TV Geislar (Handball)
  • Carl Eichborn, Bonner Tennis- und Hockeyverein (Hockey)

Der Preis wird an junge Menschen vergeben, die sich durch ihre ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben und im besonderen Maße für die Jugendarbeit im Sportverein eingebracht haben und ist nach der 2015 verstorbenen Ehrenvorsitzenden des Stadtsportbundes, Hannelore Kendziora, benannt.

OB lobt ehrenamtliches Engagement

Außerdem wurden im Rathaus auch 15 Sportlerinnen und Sportler, die das Sportabzeichen in diesem Jahr zum 30. Mal oder häufiger abgelegt haben, mit Anstecknadeln und Urkunden geehrt.


"Das sportliche Engagement wäre ohne das ehrenamtliche Engagement oftmals gar nicht möglich. Wir zeichnen Menschen aus, die sich im besonderen Maße um den Bonner Sport verdient gemacht haben. Außerdem freue ich mich, dass wir Sportlerinnen und Sportler würdigen, die das Sportabzeichen zum wiederholten Mal abgelegt haben und damit zeigen, dass sportliche Betätigung fit hält und Freude macht,“ sagte Oberbürgermeister Ashok Sridharan bei dem Festakt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal