Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Prügelattacke mit Eisenstange – Verdächtiger verhaftet

Nach Drogenhandel im Hausflur  

Verdächtiger nach Prügelattacke mit Eisenstange verhaftet

15.01.2020, 15:46 Uhr | t-online.de

Bonn: Prügelattacke mit Eisenstange – Verdächtiger verhaftet. Ein geparktes Polizeifahrzeug (Symbolbild): In Bonn haben Polizeibeamte einen Intensivtäter verhaften können. (Quelle: imago images/rheinmainfoto)

Ein geparktes Polizeifahrzeug (Symbolbild): In Bonn haben Polizeibeamte einen Intensivtäter verhaften können. (Quelle: rheinmainfoto/imago images)

Nach einer Schlägerei mit einer Eisenstange vor einem Wohnhaus in Bonn, befindet sich ein mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft. Denn es war nicht das erste Mal, dass er zugeschlagen hat.

Mindestens vier Personen haben in Bonn-Tannenbusch zwei junge Männer nach einer Auseinandersetzung verprügelt. Einer der mutmaßlichen Täter ist bereits polizeilich bekannt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Im Dezember beobachtete ein 18-jähriger Anwohner, wie zwei junge Männer im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Oppelner Straße Marihuana an zwei Kunden verkauften. Nachdem er sie ansprach, entwickelte sich eine Schlägerei vor dem Wohnhaus. Mindestens zwei weitere Täter griffen ein und attackierten den Anwohner und einen 21-Jährigen vor der Tür mit Schlägen, Tritten und einer Eisenstange. Der 21-Jährige erlitt durch einen Schlag auf den Kopf eine Gehirnerschütterung und eine blutende Platzwunde, der 18-Jährige wurde leicht verletzt.

Verdächtiger bereits mehrfach zugeschlagen

Bereits durch Fahndungsmaßnahmen konnte einer der mutmaßlichen Täter gefasst werden. Im Verlauf weiterer Ermittlungen konnten drei wweitere Tatverdächtige, einer 25 und zwei 18 Jahre alt, identifiziert werden. Der 18 Jahre alte Hauptverdächtige ist laut Polizei ein Bonner Intensivtäter, der wegen Drogenhandels bekannt ist.

Der 25-Jährige ist ebenfalls polizeilich bekannt. Er soll bereits im September an gleicher Stelle einen Mann niedergeschlagen haben. Es wurde Haftbefehl erlassen. Am 13. Januar wurde er festgenommen. Vor Gericht wurde er zu drei Jahren und fünf Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Weitere Verfahren wegen Einbruchdiebstahls und Körperverletzung kommen noch auf ihn zu.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal