Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Zwei 16-Jährige schrotten 34 Fahrzeuge – Scheiben zerschlagen

Scheiben zerschlagen, Reifen zerstochen  

Jugendliche beschädigen über 30 Autos in Bonn

29.06.2020, 18:52 Uhr | t-online

Bonn: Zwei 16-Jährige schrotten 34 Fahrzeuge – Scheiben zerschlagen. Geparkte Autos stehen in einer Straße (Symbolbild): In Bonn-Friesdorf haben Jugendliche mehr als 30 Fahrzeuge zerstört. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Geparkte Autos stehen in einer Straße (Symbolbild): In Bonn-Friesdorf haben Jugendliche mehr als 30 Fahrzeuge zerstört. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Zwei 16-Jährige haben in Bonn Dutzende Fahrzeuge beschädigt. Scheiben wurden zerschlagen, Reifen zerstochen – und das offenbar aus Langeweile.

Beamte der Polizei Bad Godesberg haben zwei 16-jährige Randalierer festgenommen. Die Jugendlichen haben in Bonn-Friesdorf 34 Fahrzeuge mutwillig beschädigt. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die Jungen sich in der Nacht zu Montag gegen 1.20 Uhr an mehreren geparkten Autos zu schaffen gemacht haben. Sie zerschlugen Scheiben, zerstachen Reifen und stahlen wertvolle Gegenstände wie einen iPod und eine Sporttasche aus den Fahrzeugen. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Mehrere Streifenwagen rückten aus, die Randalierer wurden gestellt.

Einer der 16-Jährigen wurde vorläufig festgenommen, nach Rücksprache mit der Bonner Staatsanwaltschaft aber wieder entlassen. Gegen beide Jugendlichen wird weiter ermittelt. Sie waren der Polizei bereits wegen mehrerer Delikte bekannt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: