Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

bonn-o-mat für Kommunalwahlen 2020 in NRW ist online

"Welche Partei passt zu dir?"  

bonn-o-mat für die Kommunalwahlen 2020 ist online

22.07.2020, 11:51 Uhr | t-online, vss

bonn-o-mat für Kommunalwahlen 2020 in NRW ist online. Ein Kreuz auf einem Stimmzettel (Symbolbild): Im September stehen die Kommunalwahlen in NRW an. (Quelle: imago images/Action Pictures)

Ein Kreuz auf einem Stimmzettel (Symbolbild): Im September stehen die Kommunalwahlen in NRW an. (Quelle: Action Pictures/imago images)

In wenigen Monaten stehen die Kommunalwahlen in NRW und damit auch in Bonn an. Wer sich noch unsicher ist, welcher Partei er seine Stimme schenken möchte, kann sich durch den bonn-o-mat testen.

Am 13. September stehen die Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen an. Auch in Bonn wird gewählt – der Stadtrat und eine der vier Bezirksvertretungen Bonn, Beuel, Bad Godesberg oder Hardtberg, je nach Wohnort in Bonn. Zusätzlich wird an diesem Tag in einer Direktwahl über das Oberbürgermeister-Amt entschieden.

Rechtzeitig dafür ist der bonn-o-mat online gegangen. Wer noch nicht weiß, welche Partei "am besten passt", kann sich dort einen Überblick verschaffen. Entstanden ist das Programm mit den Offenen Kommunen NRW, OK Lab Bonn-Rhein-Sieg, dem Mehr Demokratie NRW e.V. und der Open Knowledge Foundation Deutschland.

Nacheinander werden 30 Thesen angezeigt, die beantworteten werden müssen. Besonders wichtige Thesen können doppelt gewichtet werden. "Am Ende erhältst Du eine Übersicht der Übereinstimmungen Deiner Positionen, die Du nachträglich noch ändern kannst", heißt es auf der Webseite.

Die angegebenen Daten werden weder gespeichert, noch weitergegeben oder verarbeitet. Der bonn-o-mat ersetzt aber keineswegs "die Auseinandersetzung mit politischen Inhalten. Er stellt lediglich eine kleine Orientierung für Deine Wahlentscheidung dar." 

Für die anstehenden Wahlen im September sucht die Stadt Bonn noch Wahlhelfer – nicht nur für die Kommunalwahlen, sondern auch für die Integrationswahlen. Der Einsatz am Wahltag beginnt um 7.30 Uhr, gewählt werden kann zwischen 8 und 18 Uhr. "In dieser Zeit wird in einer Früh- und einer Spätschicht (bis/ab 13 Uhr) mit jeweils der Hälfte des Wahlvorstandes das laufende Wahlgeschäft abgewickelt", heißt es.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal