Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bätzing äußert Verständnis für Kritik an Heße-Entscheidung

Fulda  

Bätzing äußert Verständnis für Kritik an Heße-Entscheidung

20.09.2021, 15:10 Uhr | dpa

Bätzing äußert Verständnis für Kritik an Heße-Entscheidung. Georg Bätzing

Georg Bätzing spricht. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, hat Verständnis für die Kritik an der Entscheidung von Papst Franziskus geäußert, den Hamburger Erzbischof Stefan Heße im Amt zu belassen. "Ich kann das wirklich gut verstehen", sagte Bätzing am Montag zum Auftakt der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda. Der Papst hatte das Rücktrittsangebot von Heße in der vergangenen Woche ausgeschlagen. In einem Gutachten waren Heße zuvor elf Pflichtverletzungen bei der Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch im Erzbistum Köln vorgeworfen worden.

Bätzing sagte, für den Papst sei ausschlaggebend gewesen, dass er keine Hinweise für eine "aktive, willentliche Vertuschung" durch Heße gefunden habe. Deshalb habe er Heße im Amt belassen. Es sei aber nicht so, dass der Papst immer seine schützende Hand über die Bischöfe halte. In den vergangenen Jahren hätten etliche Bischöfe in der Welt ihr Amt verloren, betonte Bätzing. Die Entscheidung des Papstes zu Heße war unter anderem vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) scharf kritisiert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: