Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Lufthansa-Streik: Flughafen Bremen indirekt betroffen


Das schaut Bremen auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Lufthansa-Streik: Airport Bremen nur indirekt betroffen

Von t-online, MAS

26.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Autos parken vor dem Flughafen Bremen: Der Lufthansa-Streik wird sich in der Hansestadt weniger massiv auswirken.
Autos parken vor dem Flughafen Bremen: Der Lufthansa-Streik wird sich in der Hansestadt weniger massiv auswirken. (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lufthansa-Beschäftigte streiken am Mittwoch, die meisten Flüge fallen aus. Auch der Flughafen Bremen ist betroffen, jedoch nur indirekt.

Aufgrund eines Streiks des Bodenpersonals von Lufthansa werden am Mittwoch deutschlandweit mehr als 1.000 Flüge ausfallen mit 134.000 betroffenen Passagieren. Auch in Bremen starten und landen Lufthansa-Flüge, dennoch wird der Flughafen die Auswirkungen des Streiks weniger massiv zu spüren bekommen.

"Die Lufthansa hat am Bremen Airport kein eigenes Bodenpersonal mehr – diese Aufgabe übernimmt in Bremen die AHS Aviation Handling Services für die Lufthansa. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir nur indirekt von dem Streik betroffen sein werden und beispielsweise Flüge nicht in Bremen ankommen oder abfliegen, da diese in München oder Frankfurt nicht abgefertigt werden", erklärt Andrea Hartmann, Pressesprecherin des Flughafen Bremens, auf Nachfrage von t-online.de.

Kein Lufthansa-Bodenpersonal am Airport Bremen

Das Unternehmen AHS Aviation Handling Services ist eine von der Lufthansa unabhängige Dienstleistungsgesellschaft für Flughäfen mit Hauptsitz in Hamburg und somit nicht zum Streik aufgerufen.

Die Lufthansa-Hauptstreiks in Frankfurt, München und Berlin werden sich dennoch auch in Bremen bemerkbar machen. Am Mittwoch sollten planmäßig acht Lufthansa-Flüge in Bremen starten und sechs landen. "Davon hat die Lufthansa Stand jetzt fünf Abflüge und vier Ankünfte gestrichen", so Hartmann.

Auch Verdi-Sprecher Tobias Morchner erklärt gegenüber t-online, dass am Flughafen Bremen nur eine kleine Gruppe aus der Verwaltung der Lufthansa dazu aufgerufen worden sei, am Mittwoch zu streiken. Zudem werde es in Bremen keine öffentlichkeitswirksamen Aktionen geben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gespräch mit Andrea Hartmann, Pressesprecherin Airport Bremen
  • Gespräch mit Tobias Morchner, Pressesprecher Verdi-Landesbezirk Niedersachsen/Bremen
  • Offizielle Website der AHS Aviation Handling Services GmbH
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche LufthansaFlughafenStreik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website