t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Bremen: Möglicher Buttersäureanschlag auf Tech-Unternehmen


Staatsschutz ermittelt
Buttersäureanschlag auf Tech-Unternehmen? Sechs Menschen in Klinik

Von t-online, MAS

15.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht und Polizeiabsperrung (Symbolbild): In Bremen kam es zu einem möglichen Buttersäureanschlag.Vergrößern des BildesBlaulicht und Polizeiabsperrung (Symbolbild): In Bremen kam es zu einem möglichen Buttersäureanschlag. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Bremen kam es zu einem möglichen Buttersäureanschlag auf ein Technologieunternehmen. Sechs Menschen mussten ins Krankenhaus.

Der Eingangsbereich eines Technologie- und Industrieunternehmens an der Universitätsallee in Bremen-Horn-Lehe wurde in der Nacht zu Mittwoch mit einem Gefäß beworfen, in dem sich eine Flüssigkeit befunden hatte. Das teilt die Polizei mit.

Mehrere Mitarbeitende im Gebäude klagten am Vormittag über Kopfschmerzen und Übelkeit, daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Der Bereich wurde abgesperrt, das Gebäude mit etwa 200 Menschen vorsorglich evakuiert. Ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften kümmerte sich um die Leichtverletzten. Sechs Menschen kamen ins Krankenhaus. Nach abschließenden Messungen konnte das Gebäude wieder freigegeben werden.

Wie die Polizei mitteilt, deuten erste Einschätzungen darauf hin, dass es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure oder eine ähnliche Substanz handelte. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: "Wer hat vergangene Nacht in der Universitätsallee verdächtige Beobachtungen gemacht?" Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/362-3888 entgegen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 15. März 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website