t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBremen

Bremen: Männer stürmen Baustelle mit Schlagstock – verletzen Arbeiter


Kollegen holen Hilfe
Vermummte stürmen Baustelle und schlagen Mann zusammen

Von t-online, stk

Aktualisiert am 28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0203084046Vergrößern des BildesEin Streifenwagen steht an einer Baustelle (Symbolfoto): Die Angreifer flüchteten mit einem schwarzen Audi. Die Polizei sucht Zeugen. (Quelle: IMAGO/ArcheoPix/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hinterhältige Attacke auf einer Baustelle: Mehrere vermummte Männer greifen einen Bauarbeiter an und verletzten ihn. Als Kollegen kommen, flüchten sie.

Die Polizei Bremen ermittelt zurzeit wegen eines Angriffs auf einen Bauarbeiter in der Überseestadt. Wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte, wurde am Montagmorgen ein 24 Jahre alter Mann offenbar gezielt von mehreren Personen attackiert. Dem Mann sei unter anderem gegen den Kopf getreten worden. Nun suchen die Ermittler Zeugen; die mutmaßlichen Täter konnten unerkannt flüchten.

Nach Angaben der Sprecherin traten gegen 6.20 Uhr drei Männer an einen Firmenwagen heran und fragten nach dem 24-jährigen Bauarbeiter. Unmittelbar danach hätten sie ihr Opfer mit Pfefferspray attackiert und es zu Boden geworfen. Auch als der junge Mann bereits am Boden gelegen habe, soll ein Täter mit einem Schlagstock auf ihn eingeschlagen haben. Zudem, so die Sprecherin, folgten Tritte gegen den Kopf des Mannes.

Opfer erleidet Kopfverletzungen

Als Kollegen andere Bauarbeiter zu Hilfe riefen, flüchteten die Angreifer in einem schwarzen Audi in Richtung Kunsthochschule. Der 24-Jährige kam in ein Krankenhaus und wurde dort ambulant behandelt. Er erlitt Kopfverletzungen. Wie schwer die Verletzungen letztlich waren, sagte die Polizei nicht.

Das Trio sei vermummt gewesen, jedoch sei ein dunkler Teint erkennbar gewesen. Der Mann, der das Pfefferspray eingesetzt haben soll, wird Zeugen zufolge als 1,70 bis 1,75 Meter groß und etwa 65 bis 70 Kilogramm schwer beschrieben. Er trug zur Tatzeit ein schwarz-weißes Tuch im Gesicht und eine schwarze Kapuze. Er sei auch derjenigen gewesen, der den Schlagstock dabei hatte. Hinweise zu Tätern und Fahrzeug nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/3623888 entgegen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 28. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website